Blaulicht Südharz

Barbis: Katze wohl absichtlich überfahren – Polizei ermittelt

Die Polizei aus Bad Lauterberg im Harz ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Zeugen.

Die Polizei aus Bad Lauterberg im Harz ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Zeugen.

Foto: Jan Woitas / dpa (Symbol)

Barbis.  Eine Katze ist im Südharz vermutlich absichtlich getötet worden: Die Polizei Bad Lauterberg sucht nach einem roten Auto mit Dachgepäckträger.

Im Bad Lauterberger Ortsteil Barbis ist eine Hauskatze vermutlich absichtlich von einem Auto überfahren und getötet worden. Das berichtet die Polizei.

Die Tat ereignete sich demnach bereits am späten Abend des 23. Juli gegen 23.15 Uhr auf der Barbiser Straße. Im Zusammenhang mit dem Geschehen fahndet die Polizei Bad Lauterberg nach einem unbekannten roten Pkw mit schwarzem Dachgepäckträger.

Katze absichtlich überfahren? Zeugen bemerken ungewöhnliches Fahrverhalten

Zeugen haben nach eigenen Angaben beobachtet, wie der in Richtung Ortsmitte fahrende Wagen plötzlich nach links auf den Gegenfahrstreifen wechselte und eine dort sitzende Hauskatze überfuhr. Anschließend lenkte der unbekannte Fahrer (oder die Fahrerin) das Auto zurück auf den rechten Fahrstreifen und setzte die Fahrt fort.

An dem unbekannten Fahrzeug mit Fließheck sollen OHA-Kennzeichen angebracht gewesen sein. Das Polizeikommissariat Bad Lauterberg ermittelt unter anderem wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Hinweise werden an Telefon 05524/9630 erbeten.

Lesen Sie auch:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder