Wegen Corona: Klostermarkt in Walkenried ist erneut abgesagt

Der Klostermarkt zieht an seinen beiden Veranstaltungstagen stets tausende Gäste an. 

Der Klostermarkt zieht an seinen beiden Veranstaltungstagen stets tausende Gäste an. 

Foto: Thorsten Berthold / HK-Archiv

Walkenried.  Die 13. Auflage des Klostermarkts in Walkenried kann coronabedingt nicht stattfinden. Ein neuer Termin für das Jahr 2022 steht aber bereits fest.

Die Welle der Absagen von prominenten Veranstaltungen im Südharz geht weiter: Auch der 13. Klostermarkt in Walkenried findet aufgrund der Corona-Pandemie im zweiten Jahr in Folge nicht statt. Ursprünglich sollte die Veranstaltung, die jährlich weit mehr als 10.000 Besucher an ihren zwei Öffnungstagen nach Walkenried lockt, am Wochenende 25. und 26. September stattfinden.

Die Organisatoren – das Zisterziensermuseum Kloster Walkenried, die Gemeinde Walkenried, die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Walkenried und die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz – bedauern die erneute Absage sehr, sehen aber Corona-bedingt keine Möglichkeit, die Veranstaltung im bewährtem und beliebtem Rahmen und mit der nötigen Sicherheit durchzuführen.

Erste Auflage im Jahr 2008

Seit dem Jahr 2008 bieten Ordensgemeinschaften aus ganz Deutschland und anderen europäischen Länder jährlich am 4. Septemberwochenende vor der beeindruckenden Kulisse des ehemaligen Zisterzienserkloster Walkenried eine bunte Produktpalette aus klösterlicher Werkstatt, Küche, Keller und Garten an.

Der Klostermarkt mit seinem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ist aber nicht nur ein Fest für Leib und Seele, sondern auch ein Forum für ökumenische Begegnungen und Gedankenaustausch zwischen klösterlichen Marktstandbetreibenden sowie Besuchern.

Da dieser rege Austausch aufgrund der aktuellen Situation nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben sich die Veranstalter entschlossen, den Klostermarkt zu verlegen, neuer Termin ist der 24. und 25. September 2022.

Weihnachtsmarkt soll kommen

Für eine andere Veranstaltung auf dem Klostervorplatz gibt es aber noch Hoffnung. Wie Walkenrieds Ortsbürgermeister Claus Eggert auf der Sitzung des Ortsrates mitteile, planen die Mitglieder des Vereins Wir Walkenried den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder durchzuführen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder