Wegen Corona-Virus: Klostermarkt in Walkenried ist abgesagt

Walkenried.  Die 13. Auflage der Veranstaltung, die jährlich mindestens 10.000 Besucher anzieht, wurde in das Jahr 2021 verschoben.

Der Klostermarkt in Walkenried ist seit jeher ein Publikumsmagnet.

Der Klostermarkt in Walkenried ist seit jeher ein Publikumsmagnet.

Foto: Thorsten Berthold / Archiv HK

Die Welle der Absagen von prominenten Veranstaltungen im Südharz geht weiter: Auch der Klostermarkt Walkenried findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. Ursprünglich sollte die Veranstaltung, die jährlich weit also 10.000 Besucher an zwei Öffnungstagen anzieht, am Wochenende 26./27. September stattfinden.

„Die Veranstalter - die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Walkenried, die Gemeinde Walkenried, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz sowie das Zisterziensermuseum Kloster Walkenried – und natürlich die klösterlichen Marktbeschicker bedauern die Absage sehr und würden sich freuen, nächstes Jahr alle Klostermarktbesucher wieder mit offenen Pforten willkommen zu heißen, und zwar am Samstag, den 25. September sowie am Sonntag, den 26. September 2021 zur 13. Auflage des Marktes“, erklärt Dr. Brigitte Moritz, Kuratorin im Zisterziensermuseum.

Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder