Die VHS startet in das Frühjahrssemester

Osterode.  Das 200 Seiten umfassende Programmheft ist ab sofort in rund 600 Auslagestellen im Landkreis erhältlich.

Sie freuen sich auf das Frühlingssemester der VHS Göttingen Osterode (v.li.): die pädagogische Mitarbeiterin Ulrike Schmidt, Carmen Jedosch und Mattias Steinmetz aus der Verwaltung, Geschäftsstellenleiterin Karen Richter und Geschäftsführer Rüdiger Rohrig.

Sie freuen sich auf das Frühlingssemester der VHS Göttingen Osterode (v.li.): die pädagogische Mitarbeiterin Ulrike Schmidt, Carmen Jedosch und Mattias Steinmetz aus der Verwaltung, Geschäftsstellenleiterin Karen Richter und Geschäftsführer Rüdiger Rohrig.

Foto: Petra Bordfeld / HK

Der Startschuss für das neue Frühjahrssemester der VHS Göttingen Osterode ist gefallen und das aus fast 200 Seiten bestehende Programmheft ab sofort erhältlich. Das Heft hat eine Auflage von 29.000 Stück und ist in rund 600 Auslagestellen im Landkreis Göttingen erhältlich. Außerdem kann das Heft auch auf dem Postweg erhalten werden. Bestellungen werden unter Telefon 05522/314411 sowie per E-Mail an oha@vhs-goettingen.de entgegengenommen. In der Online-Version finden Interessierte das Heft unter www.vhs-goettingen.de.

Die neue Auflage besticht dabei nicht nur mit neuen Kurs-Angeboten, sondern auch mit bisher nicht enthaltenem Inhalt: Auf zwei nicht alltägliche Aktionen, die die Herstellung des Heftes betreffen, ging Geschäftsführer Rüdiger Rohrig bei der Vorstellung des neuen Programms ein. So informierte er unter anderem darüber, dass die junge Frau auf dem Titelbild des Programmheftes, Julia, aus Göttingen stammt und sich spontan als Fotomodel für diese Aktion anwerben ließ. Sie war auch am Samstag bei der Verteilung der Hefte in der Kreisstadt mit dabei.

Einblick in die Herstellung

Eine weitere Neuerung sei auf Seite vier zu finden, so Rohrig: Dort werden dem Leser Einblicke in die Herstellung des VHS-Heftes gewährt.

Auf den folgenden Seiten finden sich bewährte und neue Angebote der vier VHS-Geschäftsstellen in Osterode, Duderstadt, Göttingen und Hann. Münden. In allen werden neben den klassischen VHS-Kursen immer auch Besonderheiten vorgehalten. In einem sind sich Rohrig und Karen Richter, die Leiterin der VHS-Geschäftsstelle Osterode, einig: „Es lohnt sich, durch das gesamte Heft zu blättern oder die Online-Version anzuklicken“.

So hat das Osteroder VHS-Team im regen Austausch mit den Außenstellen- und Kursleitenden sowie kooperierenden Institutionen eine bunte Kurspalette zusammengestellt, kündigt Richter an. Neu seien unter anderem Themen wie „TED Talks“, „Office für Frauen“, „Facebook“, „Fördermöglichkeiten für Vereinsarbeit“, „Selbstverteidigung“ sowie „Hobby-Imkerei“ und „3D-Druck“. Von dem 3D-Druck-Schnupperkurs zeigte sich besonders der Geschäftsführer begeistert – der Dozent des in Osterode und in Göttingen stattfindenden Kurses ist Lucas Steinmetz, der Sohn des Team-Mitglieds der VHS Osterode, Matthias Steinmetz.

Angebote mit Blick auf Klimawandel

Mit Blick auf den Klimawandel werden in Osterode ein Hobby-Imker-Kurs sowie ein Obstbaum- und Gehölzschnitt-Kurs angeboten, weitere Kurse zu diesem Thema werden von den anderen VHS-Geschäftsstellen organisiert.

Aber auch ein breites Spektrum an Kochkursen lädt erneut zu kulinarischen Reisen ein. Kreativkurse inspirieren zum Entdecken der Welt der Stoffe, Garne, des Tons und des Papiers sowie der Pinsel oder der Feder. Bei den Angeboten im Bereich „Fitness und Gesundheit“ sind von Müttern mit Baby, über ältere Teilnehmende, bis hin zu Halbmarathon-Interessierten alle bedacht worden. Bei dem bunten Reigen der Kreativität sind die Sprach- und EDV-Kurse für private und berufliche Ziele ebenfalls nicht zu kurz gekommen.

Weitere Schwerpunkte sind in der Geschäftsstelle Osterode Lehrgänge zu pädagogischen Themen – wie aktuell „Fachkraft Inklusion“ (Start: 21. Februar) – sowie zum nachträglichen Erwerb des Hauptschul- oder Realschulabschlusses.

Die Kurse der VHS werden aber nicht nur in Osterode angeboten, sondern auch Bad Grund, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Hattorf und Herzberg sind wieder dabei. Das Kursangebot reicht von „Arbeiten mit Ton“ und „Orientalischer Bauchtanz“ über „Patchwork“ und „Der Steinbutt im Menü“ bis hin zu „Autogenes Training“ und „Kochen für Männer“. Karen Richter und Rüdiger Rohrig zeigen sich einig und erklären: „Im VHS-Frühjahrsprogramm ist für alle etwas dabei“.

Für Sprachinteressierte, die sich noch nicht sicher sind, welchen Sprachkurs sie besuchen wollen, empfiehlt das VHS-Team den Besuch im VHS-Café, Neustadter Tor 1-3 in Osterode, am Montag, 27. Januar, in der Zeit von 17.30 bis 19 Uhr. Dort werden Interessierte bei einer Tasse Tee oder Kaffee kostenlos von Sprachdozenten zum aktuellen Sprachkursangebot beraten.

Nähere Informationen zum Frühjahrsprogramm der VHS Göttingen Osterode sind im Internet unter www.vhs-goettingen.de oder bei der VHS-Geschäftsstelle, Neustädter Tor 1-3 in Osterode, sowie unter Telefon 05522/314411 oder per E-Mail an oha@vhs-goettingen.de erhältlich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder