Neuer Vorsitzender

Herzberg.  Auf dem Deutschen Esperanto-Kongress in Freiburg wurde Botschafter a.D. Ulrich Brandenburg zum Vorsitzenden des Deutschen Esperanto-Bundes gewählt. Er spricht fließend Esperanto und beherrscht viele Fremdsprachen. Schon bald will er Herzberg besuchen. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Andreas Emmerich (hier mit Vertretern aus Herzberg) erneut im Amt bestätigt. Neuer Schatzmeister wurde Dr. Matthias Hecking. Weitere neue Vorstandsmitglieder: Barbara Brandenburg und als Jugendvertreterin Cornelia Luszczek aus Hattorf. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Julia Noe, Wolfgang Bohr und Oliver Walz bleiben im Amt. Das Esperanto-Centro Herzberg brachte sich mit Fachvorträgen und einem Informationsstand ein. Foto: Privat

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder