Golfer sammeln mehr als 9.000 Euro für den guten Zweck

Pöhlde.  Beim Charity-Turnier unter dem Motto „Spielend Gutes tun mit Uwe & Friends“ kam eine stolze Summe zusammen. Am Montag steht eine weitere Aktion an.

Chris Rohrberg von Medimax Duderstadt überreicht Uwe Groth (r.) eine 1.000 Euro-Spende.

Chris Rohrberg von Medimax Duderstadt überreicht Uwe Groth (r.) eine 1.000 Euro-Spende.

Foto: Privat

Am Ende kam Organisator Uwe Groth aus dem ungläubigen Staunen gar nicht mehr heraus, immer weiter stieg das Spendenbarometer – selbst unter der Woche trudelten noch Umschläge bei ihm ein. „Das ist der Hammer, damit hat wirklich keiner gerechnet. Ein großer Dank gilt allen Spendern und Unterstützern“, berichtete der Bad Lauterberger schließlich gerührt. Unter dem Motto „Spielend Gutes tun mit Uwe & Friends“ ist die Spendensumme des Charity-Turniers, das am vergangenen Sonntag beim Golfclub Rittergut Rothenberger Haus zugunsten des Kinderhospiz in Göttingen ausgetragen wurde, auf mehr als 9.000 Euro angewachsen.

Selbst das Wetter meinte es gut mit den Golfen. Insgesamt 61 Spieler waren an den Start gegangen und konnten bei fast perfekten Bedingungen abschlagen. „Am Anfang war es noch etwas regnerisch, aber danach wurde es richtig angenehm. Die Ergebnisse jedenfalls haben gestimmt“, erzählt Groth. So trugen auch die sportlichen Leistungen zur tollen und ausgelassen Stimmung bei der Einkehr im Clubhaus bei. Nach neun Löchern wurde schon ein wenig geschlemmt und sich an Getränken und Essen gestärkt, nach dem 18. Loch wurde bei Wiener Würstchen und Kartoffelsalat auf der Terrasse eingekehrt.

Abstand ist gegeben

Durch den gegebenen Abstand auf Platz und Terrasse ist der Club glücklicherweise in der Lage, die aktuellen Corona-Richtlinien einzuhalten und umzusetzen. Jedes Mitglied weiß daher, in welch glücklicher Situation man sich befindet, den Lieblingssport ausüben zu dürfen. So freuten sich auch alle auf die Tombola, die von vielen regionalen Firmen gestützt wurde.

Als Hauptgewinne winkten eine Musikbox der Firma Justmusic und ein Wochenende mit einem T-Rock Cabrio aus dem Autohaus Abicht. Aber auch Übernachtungsgutscheine des Hotel zum Löwen oder Blumengrüße von Elmar Nienstedt, Präsentkörbe von Klingebiels Hofladen, Restaurantgutscheine aus dem Budapest, dem Kronprinz sowie dem Taranto oder Geschenke der Parfümerie Kühle, der Kirchberg Therme oder Schierker Feuerstein ließen die Golfer an die Lostrommel stürmen.

Chris Rohrberg von Medimax Duderstadt sorgte mit einer Spende über 1.000 Euro sowie etlichen zur Verfügung gestellten Preisen als Hauptsponsor genauso für eine große Unterstützung wie das Pentadent Dentallabor und Versicherungsmakler Achim Borchardt, die die Kosten für das Essen übernahmen. Auch zahlreiche weitere Sponsoren aus der Region erhöhten die Spendensumme oder steuerten Preise für die Tombola bei. „Das war am Ende fast wie ein Selbstläufer“, so Groth begeistert. Toll auch: Die von Medimax zur Verfügung gestellten Wertgutscheine wurden von den Gewinnern wiederum zusätzlich für die Hospiz gespendet.

Marathon-Golf am Montag

Schon an diesem Montag gibt es noch eine weitere Aktion zur Unterstützung des Kinderhospiz. Uwe Groth plant wieder seinen inzwischen traditionellen Golf-Marathon, bei dem er von früh morgens bis zum Sonnenuntergang auf dem Platz unterwegs ist und für den Guten Zweck spielt. Angepeilt wird auch in diesem Jahr, 100 Loch zu spielen und natürlich die ganze Strecke zu Fuß zurückzulegen – angesichts der zu erwartenden heißen Temperaturen eine enorme Herausforderung.

Viele Mitglieder begleiten den Bad Lauterberger auf der Runde und spielen das ein oder andere Loch mit. Hier hat sich eine große Solidarität und Eigendynamik entwickelt, die sich in der Clubmentalität des Rothenberger Hauses widerspiegelt. „Wir sind sehr stolz auf solche Aktionen“, unterstreicht auch Clubpräsident Jürgen Wundrack. Unterstützer können im Clubhaus eine Spende in das bereitgestellte Sparschwein werfen. Auch im Holiday Land Reisebüro in Bad Lauterberg steht ein Sparschwein bereit.

Ergebnisse des Turniers

Gewinner Brutto: Helga Merkel und Uwe Groth
Netto Klasse A: 1.
Falk Hartdegen, 2. Finn Hartdegen, 3. Philipp Wüstefeld
Netto Klasse B: 1.
Benjamin Rybicki, 2. Doris Bremer, 3. Ulrich Bremer
Netto Klasse C: 1.
Stefan Grohmann (Semlin Golfresort), 2. Susanne Schröter, 3. Hans-Joachim Schröter

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder