Nachwuchsfußballer und Ausrichter sind gleichermaßen glücklich

Osterode.  JSG Söse/Harz richtet in der Lindenberghalle den zweiten Sparkasse Osterode Junior Cup aus, vier Altersklassen sind im Einsatz.

Beim Hallenturnier der JSG Söse/Harz um den Sparkasse Junior Cup in der Osteroder Lindenberghalle.

Beim Hallenturnier der JSG Söse/Harz um den Sparkasse Junior Cup in der Osteroder Lindenberghalle.

Foto: Stefan Buchhop

Am vergangenen Wochenende fand in der Osteroder Lindenberghalle die zweite Auflage des Sparkasse Osterode Junior Cups statt. Am Samstag und Sonntag traten insgesamt 24 Teams in vier Altersklassen gegeneinander an. Die Gastgeber der JSG Söse/Harz zeigten sich zufrieden mit dem Ablauf des Turniers. Neben den guten sportlichen Leistungen der Teams erfreute auch die Tatsache, dass es bei keiner der Mannschaften ernsthafte Verletzungen zu beklagen gab.

Den Startschuss gaben am Samstagmorgen die F-Junioren. In einem spannenden Turnier fiel erst in den letzten beiden Partien die Entscheidung. Hier setzte sich der FC Merkur Hattorf mit drei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage dank des besseren Torverhältnisses gegen den SC Eichsfeld durch. Ebenfalls zehn Punkte aufweisen konnte der Gastgeber JSG Söse/Harz I. Im internen Duell gegen die JSG II hätte ein hoher Erfolg noch zum Turniersieg geführt, doch die zweite Vertretung hielt gut dagegen und unterlag letztlich nur knapp mit 0:1. Den vierten Platz belegte die JSG HarzTor/Neuhof, gefolgt von der JSG Söse/Harz III und II. Wie eng es zuging, zeigt die Tatsache, dass die JSG III mit nur zwei Gegentoren auf dem letzten Rang landete.

Torflut bei den E-Junioren

Nachdem bei den F-Junioren noch sehr wenig Tore fielen, brachen beim Turnier der E-Junioren alle Dämme. 115 Treffer konnten die zahlreichen Zuschauer in 21 Partien bestaunen. Am Tabellenende fanden sich mit der JSG Söse/Harz III und II zwei Teams des Gastgebers wieder. Auf dem fünften Rang landete der VfL 08 Herzberg, der sich immerhin über zwei Siege freuen konnte. Mit einem Sieg mehr sicherte sich die JSG Bilshausen/Lindau/Wulften den vierten Platz.

Trotz nur einer Niederlage und obwohl man als einziges Team dem späteren Sieger ein 3:3-Unentschieden abtrotzen konnte, reichte es für die JSG Söse/Harz I nicht für ganz vorne. Noch besser macht es der SC Eichsfeld II. Fünf von sechs Partien entschied man für sich und freute sich über den zweiten Platz. Nicht zu schlagen war die JSG HarzTor/Neuhof. Mit beeindruckenden 34:7 Toren setzte man sich an die Spitze des Feldes.

Die Jüngsten zeigen ihr Können

Der Sonntagmorgen gehörte den G-Junioren. Die Vertretungen der JSG Südharz/Zorge, JSG HarzTor/Neuhof, SC Eichsfeld und die Kicker der beiden Teams der JSG Söse/Harz bereiteten sich und den Zuschauern viel Spaß – gewonnen hatten am Ende sowieso alle. In engen Partien kristallisierte sich am Ende die JSG Söse/Harz I als das beständigste Team heraus. Angetan von den Leistungen der Kleinsten ließ es sich Jörg Stockhusen, Filialbereichsleiter der Sparkasse Osterode, nicht nehmen, jedem einzelnen Kind aller Mannschaften eine Medaille zu überreichen. Die Kids dankten es mit glücklichen Gesichtern und freuten sich über den verdienten Applaus von den Rängen.

Mit dem Turnier der D-Junioren ging die zweite Auflage des Junior Cups zu Ende. Extrem stark präsentierte sich die JSG HarzTor/Neuhof, die selbst die treffsichere Mannschaft vom TuSpo Petershütte hinter sich lassen konnte. Die entscheidende Partie gewann die JSG mit 4:3 gegen den Mit-Gastgeber, der es in fünf Spiele auf 27 Tore brachte. Auf den Rängen drei und vier folgten der JFV Rhume-Oder sowie der SC Eichsfeld. Mit den Eichsfeldern punktgleich landeten TuS Clausthal-Zellerfeld und die JSG Söse/Harz auf den weiteren Plätzen.

Der Sparkasse Osterode Junior Cup findet am 28. und 29. November 2020 seine Fortsetzung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder