Altkreis-Teams treffen im Achtelfinale direkt aufeinander

Osterode.  Im Krombacher-Kreispokal kommt es zu zwei direkten Duellen: Merkur Hattorf empfängt den SC Harztor, Viktoria Bad Grund den SSV Neuhof.

Auslosung im Kreispokal.

Auslosung im Kreispokal.

Foto: Thorsten Berthold / HK

Vier Mannschaften aus dem Altkreis Osterode sind im Achtelfinale des Krombacher-Kreispokals der Kreisliga und 1. Kreisklasse noch vertreten – zwei Teams werden es in das Viertelfinale schaffen. Das hat die Auslosung der Runde der letzten 16 ergeben, in der die verbliebenen Altkreis-Teams in direkten Duellen aufeinandertreffen.

Der FC Merkur Hattorf, Tabellenführer der 1. Kreisklasse Nord, bekommt es nach dem Coup gegen Eintracht Hahle mit dem nächsten Kreisliga-Spitzenteam zu tun, dem SC HarzTor. Ein spannendes Duell dürfte es auch in Bad Grund geben. Hier hat der SV Viktoria aus der 1. Kreisklasse Heimrecht gegen den Kreisligisten SSV Neuhof. Angesetzt sind die Spiele für den 31. Oktober um 14 Uhr.

Außerdem wurden folgende Partien ausgelost: SCW Göttingen II - SV Gr. Ellershausen/Hetjershausen; SVG Göttingen II - SV Germania Breitenberg; SG Pferdeberg - TSV Nesselröden; Bovender SV II - TuSpo Weser Gimte und RSV Göttingen 05 - SC Rosdorf. Die SG Harste/Lenglern trifft auf den Sieger der am heutigen Donnerstag ausgetragenen Partie zwischen Puma Göttingen und GW Hagenberg.

Im Pokal der 2. und 3. Kreisklassen kommt es zu folgenden Begegnungen mit Altkreis-Beteiligung: SG Steina/Neuhof - VfR Dostluk Osterode II; SG Herberhausen/Roringen - SV Rotenberg II und VfL Badenhausen - SV Bilshausen. Vatan Herzberg hat am 31. Oktober noch die Chance, ebenfalls in das Achtelfinale einzuziehen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder