Herzberger Dartspieler lassen auch Eisdorf II keine Chance

Herzberg.  Die Welfenstädter sind in der Dart-Hobbyliga weiter ungeschlagen. Alles deutet nun auf ein echtes Endspiel gegen Dorste hin.

Die Dartmannschaften aus Herzberg und Eisdorf.

Die Dartmannschaften aus Herzberg und Eisdorf.

Foto: Verein

Das Team vom DC Herzberg hat im Heimspiel gegen Eisdorf II seine Erfolgsserie fortgesetzt und ist in der Dart-Hobbyliga weiter ungeschlagen. In der Liga sucht die Heimmannschaft das Spiel aus, daher wurde das klassische 501 mit Double-out mit je zwei Gewinnlegs gespielt.

Zu Beginn standen zwei Doppelpaarungen an, die Herzberg für sich entscheiden konnten. Danach nutzten die Welfenstädter, für die Michael Bock, Mirko Wills, Roland Beuershausen, Stephan Liebing, Tobias Kroker und Mario Wunderlich antraten, den Heimvorteil schnell aus und gaben bis zur Halbzeit nur ein Spiel ab. Aber auch der deutliche Zwischenstand von 8:1 tat der guten Stimmung keinen Abbruch. So wurde die ausgiebige Pause bei Bratwurst und Getränken nicht nur zum Fachsimpeln über Dart genutzt, sondern es wurde auch viel Privates ausgetauscht. Der letztlich eindeutige Endstand von 16:2 Spielen und 32:9 Legs soll die Leistung der Eisdorfer aber nicht schmälern.

Allen war es eine Freude, mit Larissa Kasten, Joshua Halpape, Nico Völker, Ron Halepape und Arne Priebel ein paar schöne Stunden verbracht zu haben. Die gute Stimmung und der faire Umgang zeigten sich vor allem nach Ende des Spiels.

Durch den Sieg bleibt die Situation an der Tabellenspitze weiter spannend. Sowohl die Herzberger als auch die Mannschaft des TSC Dorste sind noch ungeschlagen. Sofern beide Teams auch ihr nächstes Spiel gewinnen, steigt am 2. November ein echtes Finale um Platz eins.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder