2. und 3. Kreisklassen im NFV-Kreis sind neu eingeteilt

Osterode.  Kreisspielausschuss gibt endgültige Staffeleinteilung bekannt. Von den Änderungen sind im Altkreis die Teams der 3. Kreisklasse Nord betroffen.

Auf dem Fußballplatz.

Auf dem Fußballplatz.

Foto: Robert Koch / HK

Der Spielausschuss im NFV-Kreis Göttingen-Osterode hat sich auf seiner letzten Sitzung nochmals eingehend mit der Staffeleinteilung befasst. Aufgrund der Ab- beziehungsweise Nachmeldung von Mannschaften sowie einigen vorgebrachten und umsetzbaren Wünschen wurden einige Staffeln neu eingeteilt. Davon nicht betroffen sind die Kreisliga, 1. Kreisklasse sowie die 2. Kreisklasse Nord.

Änderungen haben sich dabei vor allem für die Teams der 2. und 3. Kreisklasse aus dem Göttinger Raum ergeben, während es für die Mannschaften aus dem Altkreis nur leichte Veränderungen in der 3. Kreisklasse Nord gab. „Diese Staffeleinteilung ist nunmehr endgültig und die Staffelleiter werden zeitnah die Spielpläne erstellen“, unterstreicht der Kreisspielausschussvorsitzende Klaus Henkel.

Änderungen in der 3. Kreisklasse Nord

In der Nord-Staffel nicht mehr vertreten ist der TSV Landolfshausen/Seulingen III, der als Spielgemeinschaft mit Krebeck II in die Staffel Mitte wechselt. Auch der TSV Waake-Bösinghausen wurde in die Mitte-Staffel umgruppiert, so dass im Norden noch zehn Teams verbleiben: FC Westharz, SG Bergdörfer II, SG Hahle II/Höherberg II, SG Sösetal, SG Steina/Neuhof II, SV Zorge, VfB Südharz II, VfL 08 Herzberg II, VfL Badenhausen II und VfL Olympia Duderstadt II.

Über den Spielmodus in der 4. Kreisklasse, in der auf dem Kleinfeld gespielt wird, wird der Kreisspielausschuss kurzfristig mit den betroffenen Vereinen in Kontakt treten. Aktuell haben nur fünf Teams für die Liga gemeldet, wobei keine Mannschaft aus dem Altkreis Osterode stammt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder