Nachwuchs des TC Rot-Weiß Osterode hat schweren Stand

Osterode   Alle Osteroder Jugendteams müssen am Wochenende Niederlagen verkraften. Bei den Erwachsenen können nur die Damen 50 über einen Sieg jubeln.

Die A2-Jugend des TC RW Osterode.

Die A2-Jugend des TC RW Osterode.

Foto: Verein

Ein siegloses Wochenende liegt hinter den Tennis-Jugendmannschaften des TC Rot-Weiß Osterode.

Das erste Heimspiel der A-Junioren fand bei schlechten Witterungsbedingungen statt. Bei durchgehendem Nieselregen kämpften Yannick Stinus, Julian Müller und Marc Schmidt gegen die Niederlage an. Der Wille allein half gegen leistungsstarke Gegner des TV Jahn Wolfsburg jedoch nicht und die drei TCO-Recken gaben ihr Einzel ab. Lediglich Eric Jentsch an Position vier erwischte einen super Tag und errang einen ungefährdeten Sieg. Die Doppelrunde wurde dann in der Halle zu Ende gespielt. Stinus/Jentsch hielten in den Ballwechseln gut mit, konnte jedoch nicht punkten und musste den Sieg dem eingespielten Gegner-Doppel überlassen. Müller/Schmidt kamen nie in Bedrängnis und trug mit einem Siegpunkt zum 2:4-Endstand bei.

Ebenfalls mit einer 2:4-Niederlage kamen die A2-Junioren vom Auswärtsspiel beim Uslarer TC zurück. Lennart Haas und Bent Obermann sahen sich äußerst starken und gewitzt spielenden Kontrahenten gegenüber und mussten deutliche Niederlagen wegstecken. Ein enges Match absolvierte Florian Jezeck, er musste sich im Match-Tiebreak 5:10 geschlagen geben. Dag Burgholte an vier hatte ebenfalls einen Gegenspieler, der starken Widerstand leistete, konnte sich aber mit 7:5, 6:4 durchsetzen. Seine Leistung konnte Burgholte auch im Doppel zusammen mit Obermann abrufen, was Haas/Jezeck gegen energisch aufspielende Rivalen nicht gelang.

Schwarzer Tag für A3-Team

Einen schwarzen Tag erwischten die A3-Junioren. Zu keinem Zeitpunkt war der glatte Sieg der A-Junioren vom Nachbarverein aus Herzberg in Gefahr. Den Osterodern David Otto, Adrian Ebert und Maximilian Eppenstein muss man zugute halten, dass sie ihre erste Saison überhaupt spielen und Neueinsteiger im Punktspielbetrieb sind.

Ebenfalls mit einem Nachbarverein hatten es die B-Junioren zu tun, sie empfingen den TV Sösetal-Förste. Riccardo Cesari bot seinem Kontrahenten ordentlich Paroli, musste das Spiel jedoch 6:7, 4:6 abgeben. Auch Paul Sutormin hielt lange mit, zum Schluss kam sein Gegner jedoch besser ins Spiel und das Einzel ging verloren. Das Doppel Finn Lodewick/Matti Hausmann steigerte sich in Satz zwei, konnte die Niederlage jedoch nicht verhindern.

Ersatzgeschwächte Herren

Die Osteroder Herren traten ersatzgeschwächt beim TC Salzgitter-Bad an, schon deshalb war klar, dass von einem Sieg nicht die Rede sein konnte. So kam die 0:6-Niederlage auch nicht ganz so überraschend für Yannick Stinus, Karl Biermann und Julian Müller. Schade allerdings, dass zwei Punkte wegen Abwesenheit eines Spielers direkt an Salzgitter gingen.

Immerhin gab es eine Mannschaft, die einen Sieg einfahren konnte. Die Damen 50 gewannen 6:0 gegen den TC Northeim. Gabi Stövener hatte im ersten Satz mit ihrer Gegenspielerin kein leichtes Spiel, doch ihr variantenreiches Repertoire half ihr zum 7:6-Erfolg. Den zweiten Satz holte sie souverän nach Haus. Steffi Holstein hatte bei ihrem klaren Sieg die kürzeste Spielzeit. Monika Deppe hatte ebenfalls eine leistungsstarke Kontrahentin, die besonders im zweiten Durchgang noch einmal auftrumpfte, mit viel Erfahrung holte Deppe aber den Siegpunkt. Alexandra Prowald behielt stets die Oberhand und siegte deutlich. Stövener/Holstein ließen im Doppel genauso wenig wie Deppe/Harms etwas anbrennen, der zweite 6:0-Erfolg der Saison war perfekt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder