FSG Eisdorf/Hattorf muss das Acosta-Bollwerk knacken

Osterode  Die Landesliga-Fußballerinnen spielen am Sonntag beim defensivstarken BSC Acosta in Braunschweig. Auch in der Kreisliga rollt am Wochenende der Ball.

In der Landesliga der Frauen spielt die FSG Eisdorf/Hattorf gegen den BSC Acosta (Leibchen).  

In der Landesliga der Frauen spielt die FSG Eisdorf/Hattorf gegen den BSC Acosta (Leibchen).  

Foto: Mike Lüllemann / FSG Eisdorf/Hattorf

Für die Landesliga-Fußballerinnen der FSG Eisdorf/Hattorf führt die Reise an diesem Sonntag nach Braunschweig. Ab 14 Uhr treten die Harzerinnen beim BSC Acosta auf dem Franz-Feld an.

Die FSG-Damen haben nach einem durchwachsenen Start in die Rückrunde zuletzt in die Spur gefunden und sind seit zwei Spielen ungeschlagen. Allerdings plagen die Mannschaft weiterhin arge Personalsorgen, auch in der Löwenstadt steht nur ein Rumpfkader zur Verfügung. So wird für Eisdorf/Hattorf aus einem augenscheinlichen Duell auf Augenhöhe beim Tabellennachbarn eine schwierige Aufgabe. Prunkstück der Gastgeberinnen ist die Defensive, zwölf Gegentore sind Bestwert in der Landesliga. Auf der anderen Seite zeigte sich der Acosta-Sturm mit nur 17 Treffern eher als laues Lüftchen, entsprechend reicht es nur zu Platz fünf.

Frauen-Kreisliga

In der Frauen-Kreisliga ist die SG Wulften/Lindau bei ihrem zweiten Wochenendauftritt am Sonntag um 11 Uhr zu Gast beim Tabellensechsten SG Grone/Sieboldshausen – keine leichte Aufgabe für den aktuellen Dritten.

Der Tabellenzweite FC Westharz will nach der überraschenden Niederlage der Vorwoche gegen die SG Denkershausen/Lagershausen wieder punkten, gespielt wird am Sonntag um 13 Uhr in Badenhausen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder