Jäger nehmen Waschbären ins Visier – hohe Abschusszahlen

Osterode.  Der Kreis Göttingen führt die Strecken in Niedersachsen mit 2.463 erlegten Tieren an. Die Waschbären-Jagd ist unbedingt nötig, sagt ein BUND-Sprecher.

Foto: Fredrik von Erichsen / dpa

Ihre Vorzüge genossen schon die Trapper in der nordamerikanischen Wildnis, denn die typischen Waschbärmützen sind nicht nur kleidsam, sondern halten bei ärgster Kälte Kopf und Ohren warm. Derartige Fellmützen, das mag makaber klingen, fertigt der Kürschner bei uns auch heute noch, und sie sind begehrt. Der Waschbär selbst dagegen weniger. Das Thema Waschbären bewegt Jäger und Umweltschützer gleichermaßen, denn die so putzig...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder