Versteckte Kamera sollte Fußballerinnen beim Duschen filmen

Sieboldshausen  Ob die Videokamera schon länger in der Umkleidekabine angebracht war und wie viele Teams gefilmt wurden, ist offen. Die Ermittlungen laufen.

Eine erschreckende Entdeckung wurde in den Umkleideräumen des Sportplatzes Sieboldshausen gemacht.

Eine erschreckende Entdeckung wurde in den Umkleideräumen des Sportplatzes Sieboldshausen gemacht.

Foto: Patrick Pleul / picture alliance/dpa (Symbol)

Eine erschreckende Entdeckung wurde am 3. Oktober im Zuge des Frauen-Kreispokalspiels zwischen der SG Grone/Sieboldshausen und dem VfL Olympia Duderstadt in den Umkleideräumen des Sportplatzes Sieboldshausen gemacht. Im Bereich der Duschen wurde eine unter einem Waschbecken versteckte kleine Videokamera mit SD-Karte gefunden, ausgestattet mit einem Bewegungssensor zum Auslösen der Aufnahme. Die Polizei wurde noch am selben Tag eingeschaltet und hat die Kamera sichergestellt.

„Es gibt ein Ermittlungsverfahren wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches durch Bildaufnahmen“, bestätigte Jasmin Kaatz, Polizeihauptkommissarin von der Pressestelle der Polizeiinspektion Göttingen, unserer Zeitung. Ob die Kamera schon länger in der Umkleidekabine angebracht war und weitere Mannschaften beim Duschen gefilmt wurden, ist noch offen. „Wir werten das Material derzeit aus“, sagte Kaatz.

Die SG Grone spielt in der Frauenfußball-Kreisliga, in dieser Liga sind mit der SG Wulften/Lindau und dem FC Westharz auch zwei Teams aus dem Altkreis Osterode aktiv. Beide Mannschaften haben im bisherigen Saisonverlauf aber noch nicht bei der SG gespielt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder