Weihnachtsmarkt 2020 in Osterode wird wegen Corona abgesagt

Osterode.  Der Verein für Tourismus und Marketing verzichtet 2020 schweren Herzens auf den Weihnachtsmarkt „Alles Liebe“. Einen Lichtblick gibt es jedoch.

Kaum vorstellbar im Corona-Jahr 2020: Menschenmassen auf dem Osteroder Weihnachtsmarkt 2019.

Kaum vorstellbar im Corona-Jahr 2020: Menschenmassen auf dem Osteroder Weihnachtsmarkt 2019.

Foto: Daniel Li / vtm (Archiv)

Der Weihnachtsmarkt 2020 in Osterode ist jetzt offiziell abgesagt. Darüber informierte am Donnerstag der Verein für Tourismus und Marketing (vtm). Ein weihnachtliches Ambiente will man der Osteroder Innenstadt aber dennoch verleihen.

Abstands- und Hygieneanforderungen nicht umsetzbar

„In den letzten Monaten haben wir uns intensiv mit der Machbarkeit des Weihnachtsmarktes in „Corona-Zeiten“ befasst und die politischen Diskussionen und Lobbyarbeiten der Verbände mit Interesse verfolgt. Der Entscheidungsrahmen für die Veranstalter wurde jetzt mit der seit 9. Oktober geltenden Verordnung gesetzt. Die Umsetzung und Sicherstellung der Abstands- und Hygieneanforderungen aus der Verordnung sind für uns aus eigener Kraft nicht umsetzbar und beinhalten nennenswerte finanzielle Risiken für den Verein. Wir haben uns daher schweren Herzen entschlossen, den uns liebgewonnenen Alles Liebe-Weihnachtsmarkt für dieses Jahr abzusagen“, so die Begründung des Vereins.

Die Entscheidung sei nicht leichtgefallen. Man wisse um die Bedürfnisse der Einzelhändler sowie der Standbetreiber nach Frequenz in der Innenstadt zur Adventszeit, der Notwendigkeit von Veranstaltungen für die Gäste der Beherbergungsbetriebe und die Interessen der Bürger und Bürgerinnen nach einer gewissen „Normalität“, aber die Anforderungen der Verordnung seien so nicht leistbar.

Merkel & Ministerpräsidenten: Das sind die neuen Coronaregeln
Merkel & Ministerpräsidenten- Das sind die neuen Coronaregeln

Weihnachtsbäume und Weihnachtsbeleuchtung sollen für Ambiente sorgen

„Wir bleiben aber natürlich nicht untätig und bringen uns im Sinne der Mitglieder und der Stadt Osterode am Harz ein. Trotz der Corona-Pandemie wird sich der vtm in Zusammenarbeit mit der Stadt um Weihnachtsbäume und Weihnachtsbeleuchtung kümmern, um der Osteroder Innenstadt ein weihnachtliches Ambiente zu verleihen. Zusätzlich wollen wir wieder den Adventskalender am Postgebäude gestalten, um einen zentralen Blickpunkt auf dem Kornmarkt zu bieten“, sagt Marco Gömann vom vtm.

Natürlich nehme man auch die schwierige wirtschaftliche Situation der Schausteller sehr ernst. Sollten einzelne Beschicker über eine Sondernutzungserlaubnis der Stadt Osterode am Harz in der Weihnachtszeit einen Stand in eigener Verantwortung und mit einem eigenen Hygienekonzept betreiben wollen, würde der Verein das natürlich unterstützen. mp

Lesen Sie auch: In den Arztpraxen geht der Grippe-Impfstoff aus

Corona in Osterode- Ein Überblick über die Situation vor Ort

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder