Tegut-Laden Schwiegershausen steht vor Betreiberwechsel

Schwiegershausen.  Raiffeisen zieht sich aus wirtschaftlichen Gründen zurück: Das Angebot wurde nicht ausreichend genutzt. Doch es gibt Hoffnung.

Der tegut-Markt in Schwiegershausen. 

Der tegut-Markt in Schwiegershausen. 

Foto: Michael Paetzold / HK

„Fahr nicht fort und kauf im Ort“: Mit diesem Slogan hatte der Schwiegershäuser Ortsbürgermeister Wolfgang Wode im vergangenen Jahr für den tegut-Markt in Schwiegershausen geworben. Geholfen haben die vielfachen Bemühungen, das „Lädchen für alles“ in dieser Form und Trägerschaft im Ort zu halten nicht. Jetzt ist es amtlich: Das Geschäft schließt Ende des Jahres, betroffen sind insgesamt sieben Arbeitsplätze, der bisherige Marktleiter...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder