Innenstadtlage rettet Synagoge

Osterode.  Reichspogrome: Am 9. November 1938 wurde das Osteroder Gotteshaus verwüstet.

Erinnern an ehemalige Synagoge in Osterode.

Erinnern an ehemalige Synagoge in Osterode.

Foto: Michael Paetzold

Es ist in mehrfacher Weise ein besonderes Datum, der 9. November, wenn in diesem Zusammenhang auch ein höchst unerfreuliches an das zu erinnern, die aktuelle politische Lage einmal mehr Anlass gibt. Denn 1938 brannten in der Reichspogromnacht in Deutschland, Österreich und in der Tschechoslowakei ...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: