Thomas Cook-Pleite trifft auch Osteroder Reisende und Reisebüros

Osterode.  Die Reisebüros können ihren Kunden nicht helfen: Umbuchungen und Stornierungen sind nicht möglich, Abreisen finden nicht statt. Das sorgt für Frust.

Passagiere besteigen am Dienstag am Flughafen von Kreta eine Maschine der Airline Thomas Cook. Der britische Reisekonzern ist pleite und hat am Montag den Betrieb eingestellt.

Passagiere besteigen am Dienstag am Flughafen von Kreta eine Maschine der Airline Thomas Cook. Der britische Reisekonzern ist pleite und hat am Montag den Betrieb eingestellt.

Foto: Eurokinissi via ZUMA Wire / dpa

Die Pleite eines der größten Reiseveranstalter der Welt hat Konsequenzen, die auch Reisende und Reisebüros in der Region zu spüren bekommen. Nach der Insolvenz von Thomas Cook am Montag stehen die Telefone in den Büros nicht mehr still. „Die Situation ist dramatisch“, schildert Christian Geduhn vom Reisebüro Eggert in Osterode, das viele Kunden hat, die eine Thomas Cook-Reise gebucht haben. „Schließlich ist Thomas Cook der zweitgrößte...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder