E-Biker können jetzt am Eulenhof in Hörden auftanken

Hörden.  Die E-Bike-Tankstelle wurde offiziell eingeweiht. Zwei Ladestationen für vier Fahrräder stehen ab sofort bereit.

Offizielle Einweihung der E-Bike-Tankstelle: Die Mitarbeiter Frank Thiele und Heike Schwob mit Rudi Armbrecht, Jost Kreitz, Henning Kunstin, Thorsten Noth und Elke Kreth-Schumann (von links).

Offizielle Einweihung der E-Bike-Tankstelle: Die Mitarbeiter Frank Thiele und Heike Schwob mit Rudi Armbrecht, Jost Kreitz, Henning Kunstin, Thorsten Noth und Elke Kreth-Schumann (von links).

Foto: Herma Niemann / HK

Schon seit einigen Wochen gibt es am Eulenhof in Hörden eine E-Bike-Tankstelle. Durch die Corona-Krise konnte sie aber erst jetzt, am vergangenen Freitag, offiziell im Beisein der Vertreter des Rates der Gemeinde Hörden und dem Bürgermeister Henning Kunstin eingeweiht werden. Vier E-Bikes können an zwei Säulen aufgetankt werden. Wobei auch möglich sei, eine Mehrfachsteckdose anzuschließen, so der Inhaber des Eulenhofes, Jost Kreitz. Kreitz wohnt in Bad Homburg, ist aber regelmäßig vor Ort.

Da die E-Bikes unterschiedliche Adapter hätten, sei zudem geplant, künftig eine Auswahl an Adaptern anzubieten. „Nicht nur in Zeiten von Corona müssen Gastronomen mit der Zeit gehen und Innovationen anbieten“, so Kreitz. „Der Trend geht zum E-Bike – und in Hörden machen viele Radfahrer aus Nah und Fern Rast.“

Rudi Armbrecht erklärte: „Du hast uns den Wunsch einer E-Bike-Ladestation erfüllt“. Dieses Thema sei bereits in den vergangenen Haushaltsplanungen auf dem Tisch gewesen. „Wir brauchen das Café nicht nur für den Ort“, ergänzte Kunstin. „Der Rat, Vereine und Verbände können in den Räumlichkeiten zusammenkommen und tagen. Wir als Gemeinderatsmitglieder wollen als Multiplikatoren fungieren.“

Seit der Corona-Krise hätte sich für den Eulenhof das ein oder andere Fragezeichen aufgetan, berichtet Kreitz weiter. Dennoch habe er ein gutes Team, auf das er sich verlassen könne. „Inzwischen gibt es mehr und mehr positive Resonanz aus Hörden. So langsam kommt der Eulenhof im Ort an.“

Insbesondere für Fahrradtouristen habe Kreitz ein Radler-Menü im Programm. Das Team führt eine Liste, auf der jedes verkaufte Menü notiert wird. Am Ende eines Monats werden von jedem verkauften Radler-Menü fünf Euro an eine Kinderkrebsstiftung übergeben (wir berichteten).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder