Förderbedürftigen Schulkindern schon im Kindergarten helfen

Herzberg.  Landkreis Göttingen, Gesundheitsamt und die Städte Osterode und Herzberg starten ein gemeinsames Förderprojekt mit sieben Kitas.

Bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung in Herzberg.

Bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung in Herzberg.

Foto: Martin Baumgartner / HK

Bevor Kinder eingeschult werden, werden sie vom Gesundheitsamt untersucht, um festzustellen, wie weit sie in ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung sind und ob sie die notwendigen Voraussetzungen für den Schulbesuch mitbringen, etwa die Fähigkeit, sich zu konzentrieren. Diese Schuleingangsuntersuchung führt im Landkreis Göttingen das Göttinger Gesundheitsamt durch. Dabei hat sich gezeigt, dass 21 Prozent der untersuchten Kinder...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder