50 Aktionen in 6 Wochen: das bietet der Ferienpass in Sachsa

| Lesedauer: 3 Minuten
Bürgermeister Daniel Quade präsentiert den Ferienpass und die Wundertüte.

Bürgermeister Daniel Quade präsentiert den Ferienpass und die Wundertüte.

Foto: Thorsten Berthold / HK

Bad Sachsa.  Neustart nach der Corona-Zwangspause: der Ferienpass in Bad Sachsa bietet ein abwechslungsreiches Angebot. Der Vorverkauf startet am 29. Juni

Die Sommerferien stehen bevor – und auch in Bad Sachsa werden diese erstmals nach zwei Jahren Corona-Pandemie und deren Einschränkungen wieder eine gewisse Normalität bieten. Und dazu gehört, dass es wieder einen regulären Ferienpass geben wird, der Vorverkauf hierfür startet bereits am 29. Juni. Bürgermeister Daniel Quade und Hauptamtsleiterin Anja Letzsch freuen sich, Kindern und Jugendlichen, ob Einwohner oder Gäste der Uffestadt, in neuem Layout einen Ferienpass präsentieren zu können, der ein Garant für reichlich Spaß und Abwechslung in den Sommerferien sein soll. Froh sind beide vor allem, dass es nach der Zwangspause wieder zahlreiche Vereine, Verbände, Firmen und Institutionen gibt, die die Aktion unterstützen. Insgesamt gibt es über 50 Veranstaltungen für sechs Wochen Sommerferien.

Lesen Sie auch: Dank „Uffi“ viel Spaß in Bad Sachsa

Das Programm reicht dabei über sportliche, kreative sowie informative Angebote. „Wir haben eine Vielzahl von Angeboten im Wald“, erklären Letzsch und Quade. Aber nicht nur das: es gibt auch zahlreiche Vergünstigungen, die Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 17 Jahren in Anspruch nehmen können. Allen voran freut man sich, dass dazu ein vergünstigter Eintritt im Erlebnisbad Salztal Paradies gehört. Konkret kann man 3 Stunden Spaß für 2,50 Euro haben. Zudem kommen noch die Aqua Games als Highlight in den Ferien im Bad, hierzu folgt ein weiterer Bericht.

Viele Vergünstigungen

Aber auch Pizza, Eis oder anderes wird dank der Teilnahme der Gastronomie deutlich günstiger, wie auch der Besuch beim Mini-Golf, im Märchengrund oder dem Harzfalkenhof. Vereine wie der Tennisclub der Uffestadt laden ein, ebenso wie es Stockbrot backen auf dem Ravensberg geben wird. „Alles in allem ein tolles Programm.“

Dabei – und das erklären die Verwaltungsvertreter auch, war die Arbeit nicht ganz einfach, da eben lange unklar war, wie die Regelungen aufgrund der Corona-Pandemie im Sommer sein werden. Im März hat man daher erst mit den eigentlichen Arbeiten begonnen. Dank der Zusammenarbeit mit der Tourist-Information Bad Sachsa konnte man die Planung schnell umsetzen, und das Touristinfo-Team bietet auch eigene Aktionen an.

Zum Auftakt gibt es den großen Flohmarkt

Auftakt des bunten Sommerferienprogramms ist wieder mit einem bewährten Klassiker. Am ersten Ferientag, dem 14. Juli, findet von 14 bis 17 Uhr rund um das Rathaus und im Stadtpark ein großer Flohmarkt statt.

Erhältlich ist der Ferienpass im Vorverkauf ab 29. Juni im Kinderbüro der Stadtverwaltung, welches eigens durchgängig zum Verkaufsstart von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet hat – wie auch in der Tourist-Information. Der Ferienpass kostet 2,50 Euro und kann von allen Kindern, die in diesem Jahr das 6. Lebensjahr vollenden bis zum 17. Lebensjahr erworben werden. Für jüngere Geschwisterkinder, die in diesem Jahr noch nicht sechs Jahre alt werden, gibt es den Geschwisterpass für 50 Cent.

Wundertüte als Geschenk

Als Besonderheit erhalten die Kinder beim Kauf zudem eine Wundertüte.

Ab dem 1. Juli können Interessierte sich zu den Veranstaltungen anmelden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder