Hund bricht auf vereistem Teich ein

Walkenried  Der Rottweiler konnte unterkühlt gerettet werden.

Die Feuerwehr Walkenried zerschlug das Eis mit einer Leiter.

Die Feuerwehr Walkenried zerschlug das Eis mit einer Leiter.

Foto: Fotolia

Seine Neugier wurde einem Rottweiler am Montagmittag fast zum Verhängnis. Der Hund war auf dem vereisten Andreasteich eingebrochen, konnte aber dank Hilfe der alarmierten Feuerwehr Walkenried selbst aus dem Wasser entkommen.

Gegen 11.30 Uhr war der Besitzer des Tieres mit dem Rottweiler am Andreasteich spazieren, als der nicht angeleinte Hund vermutlich Vögeln auf den Teich hinterher jagte und einbrach.

Steckleiter als Eisbrecher benutzt

Der Besitzer versuche selbst noch sein Tier zu retten, schaffte es aber nicht und alarmierte die Feuerwehr. Da das Boot der Walkenrieder Feuerwehr aktuell nicht einsatzbereit ist, wurde neben den Einsatzkräften aus dem Klosterort auch der Rüstwagen aus Neuhof alarmiert, zum Einsatz kam dieser aber nicht mehr.

Noch vor dem Eintreffen der Neuhofer Einsatzkräfte hatten die Walkenrieder Wehrleute mit einer Steckleiter das Eis so zerschlagen, dass der Hund sich selbst ans Ufer retten konnte. Der Rottweiler, wie auch sein Besitzer, erlitt eine leichte Unterkühlung.dx

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder