Forst will mit Nachbarn enger bei Holzvermarktung kooperieren

Bartolfelde  Bartolfelder Genossenschaft verzeichnet nicht all zu hohe Verluste durch Friederike.

Der Vorstand (von links): Armin Hilscher, Christian Dill, Markus Kietz, Frank Schrader, Wolfgang Carl, Detlef Rathmann, Matthias Meyer und Sascha Krüger.

Der Vorstand (von links): Armin Hilscher, Christian Dill, Markus Kietz, Frank Schrader, Wolfgang Carl, Detlef Rathmann, Matthias Meyer und Sascha Krüger.

Foto: Karl-Heinz Wolter

Eine wesentliche Änderung für die hiesigen Forstgenossenschaften wird es in der Holzvermarktung geben: Die Landesforsten werden künftig, ab 2019, aufgrund einer veränderten Gesetzeslage die Holzverkäufe nicht mehr begleiten. Daher denken die Verantwortlichen der Bartolfelder Forstgenossenschaft...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 23,30 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.