Neues Buch im multifunktionalen Einsatz

Bad Lauterberg  Die KGS Bad Lauterberg erhielt 30 Exemplare von „Kleine Landeskunde Niedersachsen“.

Die KGS bekommt einen Büchersatz von „Kleine Landeskunde Niedersachsen“. Mitgebracht hatten ihn Annika Jühne (vorne links) und Evelin Martynkewicz (vorne von rechts). Neben den Schülern freuen sich Kreisrat Marcel Riethig, Schulleiter Rainer Jacobi (hinten rechts) und die Lehrer Sebastian Klaus (von links) und Denise Jonas.

Die KGS bekommt einen Büchersatz von „Kleine Landeskunde Niedersachsen“. Mitgebracht hatten ihn Annika Jühne (vorne links) und Evelin Martynkewicz (vorne von rechts). Neben den Schülern freuen sich Kreisrat Marcel Riethig, Schulleiter Rainer Jacobi (hinten rechts) und die Lehrer Sebastian Klaus (von links) und Denise Jonas.

Foto: Karl-Heinz Wolter

Das Buch „Kleine Landeskunde Niedersachsen“ aus dem Holzmindener Mitzkat-Verlag ist im Frühjahr 2017 erschienen. Es umfasst 278 Seiten, enthält zahlreiche Abbildungen und gibt Einblicke in Themen wie Geschichte, Politik, Bevölkerung, Wirtschaft, Religion, Bildung, Kultur, Verkehr/Umwelt/Energie – jeweils aus regionaler Sicht.

Da das Werk so konzipiert ist, dass es auch im Unterricht an Schulen eingesetzt werden kann, stellt der Landschaftsverband Südniedersachsen jeder weiterführenden Schule im Verbandgebiet einen Klassensatz von 30 Büchern kostenlos zur Verfügung. Auch an die KGS Bad Lauterberg, der zweitältesten Gesamtschule in Niedersachsen, wurde einen Satz übergeben.

Bei dieser Übergabe waren der Erste Kreisrat Marcel Riethig als Vertreter des Landkreises Göttingen, KGS-Schulleiter Rainer Jacobi, Achtklässler des Wahlpflichtkurses Geschichte“ und zwei Lehrer dieser Klasse, Denise Jonas und Sebastian Klaus, anwesend.

Weiterhin nahmen die Projektreferentin des Landschaftsverbandes, Annika Jühne, und Evelin Martynkewicz von der Arbeitsgemeinschaft für südniedersächsische Heimatforschung – beide Gruppen sind die Herausgeber des Buches – an der Übergabe teil. Diese erfolgte in einem Klassenraum und war eingebettet in das derzeit in diesem Kurs behandelte geschichtliche Thema „Königshütte Bad Lauterberg“.

Lehrer Sebastian Klaus bezeichnete das Buch als „Glücksfall“ für die Unterrichtsgestaltung mit den darin enthaltenen Beschreibungen, Erklärungen und Fotos. Auch Schulleiter Rainer Jacobi zeigte sich beeindruckt von dem Werk und den Möglichkeiten der Nutzung in verschiedenen Bereichen des Unterrichts mit multifunktionaler Einsatzfähigkeit.

Auch Kreisrat Marcel Riethig begrüßte die Einbindung von „Kleine Landeskunde Niedersachsen“ in den Schulunterricht und bedankte sich ausdrücklich bei den Herausgebern. Er betonte die Wichtigkeit einer Identifizierung mit der regionalen Geschichte, die in diesem Buch sehr gut dargestellt wird.

Jühne und Martynkewicz gaben Erläuterungen zu den Inhalten und konnten berichten, dass viele andere weiterführende Schulen aus der Region dieses Buch bereits bestellt haben.

Die Herstellung des Buches hat etwa 125 000 Euro gekostet und hätte für rund 70 Euro pro Exemplar verkauft werden müssen. Durch großzügige Unterstützung von Sponsoren (Klosterkammer Hannover, VGH-Stiftung, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, die Braunschweigische Stiftung, die Calenberg-Grubenhagensche Landschaft) und einen hohen Eigenanteil des Landschaftsverbandes Südniedersachsen kostet das frei verkäufliche Buch jetzt 19,80 Euro und ist im Buchhandel erhältlich. wol

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder