Pearl dementiert Gerüchte über Entlassungen in Gittelde

Gittelde  Allein für die Servicecenter-Außenstelle fanden vergangene Woche Umstrukturierungsmaßnahmen statt, so das Unternehmen.

Das ehemalige Fuba-Gebäude in Gittelde wurde zunächst von Jago übernommen (Foto) und gehört jetzt Pearl.

Das ehemalige Fuba-Gebäude in Gittelde wurde zunächst von Jago übernommen (Foto) und gehört jetzt Pearl.

Foto: Herma Niemann / HK

Das Unternehmen Pearl, das in Gittelde in den Räumen der ehemaligen Fuba einen Standort betreibt, dementiert Gerüchte, nach denen in der Vorwoche sämtliche Mitarbeiter des Kundenservice entlassen worden seien. Das Unternehmen antwortet auf eine Anfrage unserer Zeitung: „Leider gestaltete sich der Aufbau des neuen Standortes unseres Unternehmens in Gittelde schwieriger als erwartet, insbesondere indem es von vornherein nicht einfach war, geeignete Mitarbeiter zu finden, welche langfristig eingesetzt werden könnten, so dass sich bis jetzt noch kein großes Team formiert hat. Allerdings trifft es nicht zu, dass unser Unternehmen sämtliche Mitarbeiter am genannten Standort entlassen hat. Allein für die Servicecenter-Außenstelle fanden diese Woche Umstrukturierungsmaßnahmen statt. Es sind am Standort Gittelde aber weiterhin Mitarbeiter für unser Unternehmen tätig.“ Auf detaillierte Nachfragen unserer Zeitung wollte das Unternehmen keine weiterführenden Auskünfte geben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder