Zeichenspaziergang im Kloster Walkenried

| Lesedauer: 2 Minuten
Künstlerin Schirin Fatemi bei der Arbeit.

Künstlerin Schirin Fatemi bei der Arbeit.

Foto: Ulf Jasmer / Privat

Walkenried.  Das ZisterzienserMuseum im Kloster Walkenried bietet einen Zeichenkurs mit Schirin Fatemi zum Thema „Ruinenfaszination“ an.

Zeichnen, sehen, Raum erleben. Zeichnerisches Erkunden unter fachkundiger Anleitung: Wer künstlerisch aktiv werden will und gern im Freien zeichnet und skizziert, hat die Gelegenheit, am 19. und 20. August im Rahmen von „Kloster in Bewegung“ des Harzer Klostersommers an einem eintägigen Zeichenkurs in der gotischen Klosteranlage und der angrenzenden Landschaft des Klosters Walkenried teilzunehmen und diesen ältesten Teil des UNESCO-Welterbes im Harz zeichnerisch zu erkunden. Der Kurs findet als Zeichenspaziergang durch die mittelalterlichen Ruinen des Klosters Walkenried statt.

Das gotische Kloster Walkenried und die unmittelbare Umgebung sind bei einem Rundgang ein guter Anlass um stehen zu bleiben, sich Zeit zu nehmen und genauer hinzuschauen. So werden die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer an verschiedenen ausgewählten Stationen interessante Motive finden: Etwa im Bereich rings um die Chorruine, in der Infirmariumskapelle, beim Romantikblick an der Wieda oder im Kreuzgarten der Klausur. Dieser Kurs mit der Künstlerin Schirin Fatemi richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene oder neugierige Wiedereinsteiger und -einsteigerinnen, die Spaß am gemeinsamen Zeichnen an einem ganz besonderen Ort haben.

Dabei werden die Wahrnehmung und Zeichenkenntnisse geschult: Nach ersten spielerischen Zeichenübungen zur Strichführung beim Freihandzeichnen widmen sich die Teilnehmenden individuellen Bildmotiven. Das Zeichnen hilft in hervorragender Weise, Architektur und Landschaft zu erfassen. Es wird geschaut, wie man einen Bildausschnitt wählt, über die Grundlagen des Bildaufbaus gesprochen und gezeigt, wie man diese Kompositionsprinzipien richtig einsetzt. Durch das genaue Beobachten und Analysieren können Gegenstände und Räume in ihren Proportionen zeichnerisch erfasst und perspektivisch dargestellt werden. Während des Zeichnens gibt die Künstlerin in der kleinen Gruppe allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern weitere individuelle Hilfestellungen und Tipps zu Techniken des Bildaufbaus, zu Perspektive und räumlicher Wirkung, Licht und Schatten und zu den Materialien.

Schirin Fatemi, geboren in Würzburg, ist in Südniedersachsen aufgewachsen und studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Bologna und Rom. Heute lebt und arbeitet die freischaffende Diplomkünstlerin in der Nähe von Hannover und in Rom mit Schwerpunkt im Bereich Malerei und Grafik. Ihre Arbeiten sind in Ausstellungen und Sammlungen im In- und Ausland vertreten.

Wer mehr über die Künstlerin wissen will, kann ihre aktuelle Ausstellung „DRAUSSEN – Malerei und Druckgrafik“ mit 38 Werken noch bis zum 12. September im Kloster Brunshausen bei Bad Gandersheim besichtigen. Alle Infos zu aktuellen Ausstellungen findet man unter www.schirinfatemi.de. Eine Anmeldung für den Zeichenkurs ist per Mail an info@kloster-walkenried.de oder unter 05525-9599064 möglich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder