Schönstes Oberharzer Weihnachtshaus wird gesucht

Clausthal-Zellerfeld.  Tourist-Informationen Oberharz loben Wettbewerb aus, Gewinne warten auf die Teilnehmer.

Auch in diesem Jahr können sich Gäste und Einwohner auf kleine Aktionen und weihnachtliche Dekoration freuen.

Auch in diesem Jahr können sich Gäste und Einwohner auf kleine Aktionen und weihnachtliche Dekoration freuen.

Foto: congerdesign_3400 / PIXABAY

Der Oberharz ist vor allem zur Weihnachtszeit eine beliebte Region für all diejenigen, die die romantische und besinnliche Zeit mit dem einzigartigen Wintermärchen in den Bergen verbinden möchten. Dabei tragen das Ambiente der Oberharzer Orte der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld, die Beleuchtung, der Schmuck der einzelnen Orte und der jeweiligen Gebäude und Häuser entscheidend zur romantischen Atmosphäre und zum Wohlgefühl der Einwohner und Gäste auch in dieser besonderen Zeit bei. Aus diesem Grund laden die Tourist-Informationen Oberharz in diesem Jahr zum zweiten Mal alle Hauseigentümer, Mieter oder Mietergemeinschaften und Geschäftsinhaber im Oberharz ein, sich an dem Wettbewerb „Schönstes Oberharzer Weihnachtshaus“ zu beteiligen. Jeder Teilnehmer kann sich mit einem Foto seines schön von außen dekorierten Hauses bewerben. Unter allen Einsendern wählt eine Jury „das“ schönste Weihnachtshaus aus.

Die Gewinne – Oberharzer Produkte und Erlebnisse – werden den Siegern im Rahmen einer kleinen Aktion auf dem Kunsthandwerkerhof in Clausthal-Zellerfeld übergeben. Der Wettbewerb startet am 29. November und endet am 9. Dezember abends.

„Jedes liebevoll geschmückte Haus im Oberharz erfreut nicht nur seine Bewohner und diejenigen, die sich bei der Gestaltung persönlich so viel Mühe geben“, erklären Silvia Hoheisel und Sonja Müller, Eventmanagerinnen der Tourist-Informationen Oberharz. „Die Einwohner und Gäste lieben die Romantik des Oberharzes zu Weihnachten und erfreuen sich sehr an den schönen Dekorationen. Uns ist es ein Anliegen, weitere Menschen dazu zu motivieren, sich und andere ebenfalls durch eine schicke Gestaltung ihrer Häuser zu begeistern. Wir hoffen, dass sich zahlreiche Hausbesitzer, Geschäfte und auch Mieter an der Aktion beteiligen“, so das Eventteam.

Die Teilnahme

Jeder Hauseigentümer oder auch Mieter oder Mietergemeinschaft eines Hauses in der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld mit seinen Ortsteilen Altenau, Torfhaus, Buntenbock, Schulenberg, Clausthal-Zellerfeld und Wildemann, der über 18 Jahre alt ist, kann sich am Wettbewerb beteiligen, indem er oder sie sein Haus von außen – gerne auch inklusive Vorgarten – dekoriert, dieses fotografiert und die Fotos als Jpeg-Datei mit dem Betreff „Teilnahme schönstes Oberharzer Weihnachtshaus“ und seinen vollständigen Kontaktdaten an shoheisel@oberharz.de mailt. Maximal sollen pro Teilnahmebeitrag drei Jpeg-Dateien in einer einzigen Mail übermittelt werden. Der jeweilige Absender erklärt in der Mail sein Einverständnis, dass seine Daten zum Zwecke der Wettbewerbsteilnahme durch die Empfänger, die Tourist Informationen Oberharz/GLC Glücksburg Consulting AG verarbeitet werden dürfen. Die Einsendung darf nur zwischen dem 29. November ab 8 Uhr und 9. Dezember bis 18 Uhr erfolgen, um am Wettbewerb teilzunehmen.

Werden mehr als drei Fotos eingesandt, wird der Einsender nicht zur Teilnahme zugelassen. Der Gewinner wird am 12. Dezember vom Veranstalter persönlich per E-Mail benachrichtigt.

Die Oberharzer Produkte und Erlebnisse werden den Siegern im Rahmen einer kleinen Aktion auf dem Kunsthandwerkerhof in Clausthal-Zellerfeld übergeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Kriterien

Die Einsendungen werden von einer Jury zunächst anhand der Fotos begutachtet, die fünf besten Einsendungen werden vor Ort begutachtet und dann anhand der Höchstpunktzahl der Jury die Gewinnverteilung ermittelt.

Folgende Kriterien werden dabei begutachtet: stimmiges Gesamtkonzept/Thema der Dekoration an Haus und Fassade; Nachhaltigkeit der eingesetzten Materialien, zum Beispiel LED-Beleuchtung, Naturprodukte, wiederverwendbare Elemente, etc.; Farbkonzept der Gestaltung; kreative Dekorationsidee, zum Beispiel Einsatz ungewöhnlicher Materialien, Handgemachtes, etc.; nicht Umfang, sondern Qualität der Umsetzung. Je Kriterium vergibt die Jury eine Punktzahl von eins bis sechs, die Höchstpunktzahl des Gesamteindruckes entscheidet über den Sieg.

Für die Jury des Wettbewerbs konnten die Tourist-Informationen Oberharz folgende Persönlichkeiten gewinnen: Britta Schweigel, Bürgermeisterin der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld; Jens Lutz, Aufsichtsratsvorsitzender KBG bzw. Betreiber Ferienpark am Waldseebad; Dr.-Ing. E.h. Stephan Röthele, Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma Sympatec; Patrick Wolloscheck, Verwaltungsdirektor Rehazentrum Oberharz; Andrea Fricke, Designerin und Betreiberin der Glashütte Clausthal-Zellerfeld; Bettina Höll, Fotografin und Designerin Clausthal-Zellerfeld; Tessa Funke, Kunstlehrerin an der Robert-Koch-Schule Clausthal-Zellerfeld.

Insgesamt werden fünf Preise unter dem Motto „Den Oberharz neuentdecken“ vergeben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder