Viktoria Bad Grund trifft im Altkreis-Duell auf RW Hörden

Osterode   In der 1. Kreisklasse Nord steht am Sonntag der 18. Spieltag an. In einem weiteren Altkreis-Duell empfängt der FC Eisdorf den SV Rotenberg II.

Der SV RW Hörden (weiß) im Spiel der 1. Kreisklasse gegen den SV Viktoria Bad Grund.

Der SV RW Hörden (weiß) im Spiel der 1. Kreisklasse gegen den SV Viktoria Bad Grund.

Foto: Robert Koch / HK

Fünf Heimspiele mit zwei internen Altkreis-Duellen stehen am 18. Spieltag in der 1. Kreisklasse Nord an. Der FC Eisdorf empfängt die Rotenberger Reserve und Hörden ist in Bad Grund zu Gast. Anpfiff aller Partien ist am Sonntag um 15 Uhr.

TSV Eintracht Wulften – TSV Nesselröden. Den Spitzenreiter aus Nesselröden hat die Wulftener Eintracht zu Gast. Als krasser Außenseiter will man dem Tabellenführer aber eine großen Kampf liefern und so eventuell mit einer Überraschung wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.

VfL 08 Herzberg – SG Pferdeberg. Mit drei Siegen aus drei Spielen ist die SG Pferdeberg stark aus der Winterpause gekommen. Ganz anders die Situation beim VfL, der noch ohne Punktgewinn im Jahr 2019 ist und sich durch Undiszipliniertheiten immer wieder selbst schwächt. So stehen die Welfenstädter aktuell nur auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz.

FC Eisdorf – SV Rotenberg II. Nach sieben ungeschlagenen Spielen kassierte der FCE am vergangenen Wochenende mal wieder eine Niederlage. Gegen das Schlusslicht vom Rotenberg will man in die Erfolgsspur zurückfinden. Der SVR II hingegen taumelt dem Abstieg in die 2. Kreisklasse entgegen.

SV Viktoria Bad Grund – SV RW Hörden. Nachdem sich die Bergstädter kurzfristig von Trainer Guido Lindner getrennt haben, stand Betreuer Viktor Schneider zuletzt an der Seitenlinie und übernahm die Verantwortung. Nicht zuletzt durch die entstandene Unruhe kam es zu ärgerlichen Niederlagen. Das will der SV RW Hörden morgen nutzen, um die Punkte aus der Bergstadt zu entführen.

FC Merkur Hattorf – SC Eichsfeld. Den Ausrutscher gegen Pferdeberg will man in Hattorf schnell vergessen. Gegen den SC Eichsfeld sollen nun wieder drei Punkte folgen, um den Anschluss an Spitzenreiter Nesselröden nicht zu verlieren.

FC Seebern – SV Lerbach. Eine schwere Auswärtsaufgabe steht dem SV Lerbach morgen in Bernshausen bevor. Beim Tabellenzweiten ist die Mannschaft von Trainer Brian Fischer nur Außenseiter. Wie beim 2:2-Unentschieden im Hinspiel wollen die Lerbacher den Favoriten ärgern.

TSV Ebergötzen – SV Förste. Beim abstiegsbedrohten TSV Ebergötzen strebt der SV Förste einen Auswärtssieg an, um den aktuellen vierten Rang in der Tabelle zu verteidigen. Leicht wird die Aufgabe aber nicht, dies bekamen die Förster bereits beim knappen 1:0-Sieg im Hinspiel zu spüren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder