Herzberg. Die Frauen der HSG Oha hätten am Samstag die SG Wittingen/Stöcken empfangen sollen, doch die Partie kann nicht stattfinden. Das ist der Grund.

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Oha müssen am Wochenende eine ungeplante Spielpause einlegen. Eigentlich hätte die Mannschaft von Trainer Frank Mai am Samstag die SG Wittingen/Stöcken in der KGS-Halle in Bad Lauterberg empfangen sollen, die Partie fällt allerdings aus.

Die Gäste aus dem Landkreis Gifhorn informierten die HSG am Donnerstagmittag, dass ihnen für das Wochenende keine spielfähige Mannschaft zur Verfügung steht. Das Team wurde voll von einem Corona-Ausbruch erwischt, zu viele Spielerinnen sind krank. Daher bat die SG um eine Spielverlegung, diesem Wunsch stimmten die Harzer zu.

Auch ein neuer Termin steht bereits fest, nachgeholt wird die Partie der Frauen-Landesliga Braunschweig im kommenden Jahr am Freitag, 26. Januar. Gespielt wird dann abermals in der KSG-Halle in Bad Lauterberg, der Spielbeginn ist für 20 Uhr vorgesehen.

Lesen Sie mehr Geschichten aus dem Lokalsport im Altkreis Osterode und darüber hinaus:

Winterangebot: 6 Monate HK PLUS für nur 9,90 € lesen! Jetzt Angebot und Vorteile checken.