Tennis

Damen des TV Sösetal-Förste jubeln über Aufstieg

Lesedauer: 2 Minuten
Auf dem Tennisplatz.

Auf dem Tennisplatz.

Foto: Robert Koch / HK

Förste.  Die Mannschaft holt nach einem klaren Heimsieg Titel in der Verbandsklasse. Auch die Damen 50 gewinnen, für die anderen Teams läuft es weniger gut.

Die Jugend- und Erwachsenenmannschaften des TV Sösetal-Förste waren erneut im Tennis-Punktspieleinsatz.

Die B-Junioren unterlagen dem Göttinger TC mit 0:3. Felix Weißensee verlor knapp mit 7:10 im Match-Tiebreak, zeigte aber eine gute Partie. Mit 1:2 mussten sich die C-Junioren ebenfalls gegen den Göttinger TC geschlagen geben. Tim Weidert überzeugte in seinem Einzel und siegte klar in zwei Sätzen.

Sieg und Aufstieg für die Damen

Die Damen des TVS empfingen den Braunschweiger THC III. Marie Schubert, Jale Kniepen, Lara Kladnik und Janine Schlenczek zeigten von Beginn an konzentrierte Leistungen, ließen ihren Gegnerinnen keine Chance und sorgten für eine 4:0-Führung. Den letzten Punkt zum 5:1-Gesamtsieg sicherten Schubert/Kniepen in einem starken Doppel. Mit dem Erfolg machten die Damen auch den Staffelsieg in der Verbandsklasse perfekt und steigen in die Verbandsliga auf.

Noch klarer setzten sich die Damen 50 beim PSV Hann. Münden durch. Regina Greger, Marianne Lagershausen und Annette Fahlbusch gewannen verdient in zwei Sätzen. Birgit Zettier kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zurück und siegte 10:6 im Match-Tiebreak. Auch die Doppeln wussten zu überzeugen. Greger/Fahlbusch punkteten ebenso souverän wie Christel Pülm/Lagershausen.

Herren unterliegen mit 2:4

Die Herren des TVS unterlagen zu Hause gegen den TV RW Bad Salzdetfurth II mit 2:4. Thomas Müller profitierte bei klarer Führung von der Aufgabe seines Gegners. Cederic Meier kämpfte sich nach einem 1:6 zurück und erzwang den Entscheidungssatz. Hier unterlag er jedoch knapp. Besser erging es ihm im Doppel an der Seite von Müller. In drei Sätzen setzten sie sich durch und holten den zweiten Punkt.

Ebenfalls eine 2:4 Niederlage mussten die Herren 30 beim TC Northeim hinnehmen. Im Einzel konnte einzig Gerrit Riban punkten. Im Doppel boten Andreas Brandt/Sascha Peter eine spannende Partie und siegten hauchdünn 12:10 im Match-Tiebreak.

Mit 1:5 mussten sich die Herren 55 gegen den TC Seeburg geschlagen geben. Einzig das Reinhard Jorgowski/Herbert Greger setzten sich in einem ansehnlichen Doppel mit 10:7 im Match-Tiebreak durch.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder