Flippo Baskets BG 74 Göttingen scheitern im Viertelfinale

Lesedauer: 2 Minuten
Die Spielerinnen der Flippo Baskets BG 74 Göttingen.

Die Spielerinnen der Flippo Baskets BG 74 Göttingen.

Foto: Verein / Flippo Baskets BG 74 Göttingen

Göttingen.  Die Veilchen Ladies haben in den DBBL-Playoffs gegen den BC Pharmaserv Marburg die zweite Niederlage kassiert – die Saison ist damit beendet.

Für die Basketballerinnen der Flippo Baskets BG 74 Göttingen ist die Bundesliga-Saison beendet. Die Veilchen Ladies sind nach einer deutlichen 55:79 (32:40)-Niederlage gegen den BC Parmaserv Marburg im Viertelfinale der DBBL-Playoffs ausgeschieden. Das Team von Headcoach Goran Lojo lag praktisch im gesamten Spielverlauf zurück und hatte nach der knappen Niederlage im ersten Spiel letztlich keine Chance auf ein Weiterkommen.

Die Gäste aus Hessen übernahmen von Beginn an die Regie, nach fünf Minuten lagen die Göttingerinnen bereits mit 7:15 zurück. Zwar verkürzten die Gastgeberinnen bis zum Ende des ersten Viertels etwas (16:23) – Marburg allerdings blieb dominant. Bis zur Pause konnten die Gastgeberinnen nicht weiter aufschließen, mit einem 32:40 ging es in die Kabine.

Marburg zieht davon

Um weiter in der Saison zu bleiben, hätten die BG-Damen die Partie gewinnen müssen, doch nach dem Seitenwechsel entschied der BC Pharmaserv die Partie endgültig für sich. Innerhalb von zehn Minuten zog Marburg auf 47:67 davon – das konnten die Flippo Baskets nicht mehr kontern. Coach Lojo gab zum Spielende allen Akteurinnen die Chance, sich nochmals auf dem Court zu zeigen. Eine Wende allerdings gab es nicht mehr.

Beste Werferin der Veilchen Ladies war erneut Ivana Blazevic mit 17 Punkten, knapp gefolgt von Jennifer Crowder mit 16 Zählern. In den Statistiken waren vor allem zwei Punkte spielentscheidend. Marburg holte sich 42 Rebounds, die BG-Damen lediglich 27. Die Dreierquote der Gäste lag bei 47,6 Prozent, die den Flippo Baskets fanden nur vier von 17 Versuchen den Weg in den Korb (23,6 Prozent).

Mannschaft und Management der Flippo Baskets verabschieden sich nun in die Sommerpause. Für Headcoach Lojo war die Spielzeit trotzt des frühen Ausscheidens in den Playoffs dennoch überaus erfolgreich: „Wir haben viele Erfolge gefeiert und uns durch den fünften Rang nach der Hauptrunde das beste Saisonergebnis nach dem Wiederaufstieg gesichert. Jetzt dürfen alle Spielerinnen erst einmal ausspannen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder