Nutzung der Sportplätze ist weiterhin untersagt

Lasfelde.  TuSpo Petershütte weist nach Verstößen in Lasfelde nochmals darauf hin. Mehreren Personen hatten unbefugt den Platz genutzt und waren geflüchtet.

Der Sportplatz Lasfelde.

Der Sportplatz Lasfelde.

Foto: Arne Hoffschlaeger / HK-Archiv

TuSpo Petershütte weist aufgrund aktueller Vorkommnisse noch einmal nachdrücklich darauf hin, dass die Nutzung des Sportplatzes in Lasfelde – so wie die aller anderer Sportplätze – derzeit nicht erlaubt ist. „Wir alle wollen, dass der Ball bald wieder rollt. Aktuell ist es jedoch untersagt und auch sollte bekannt sein, dass sämtliche Sportplätze gesperrt sind“, schreibt der Verein und verweist auf das herrschende Kontaktverbot beim Sport im Rahmen der Corona-Richtlinien.

Am Sonntag, so berichten die Seestädter, hätten 15 Personen den Sportplatz in Lasfelde geradezu fluchtartig verlassen, als die Polizei vor Ort erschienen sei. „Ein Zeichen, dass die Personen bewusst die Regeln missachtet haben. Irgendwann sollte es jeder verstanden haben, dass Fußball aktuell verboten ist“, unterstreicht der Verein. Die Polizei werde daher ab sofort die Situation täglich kontrollieren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder