BG-Damen reisen mit Mut zu den Eisvögeln nach Freiburg

Freiburg.  Die Flippo Baskets BG 74 Göttingen wollen in der Damen-Basketball Bundesliga beim direkten Konkurrenten den vierten Tabellenplatz angreifen.

Die Spielerinnen der Flippo Baskets BG 74 Göttingen vor einer Partie.

Die Spielerinnen der Flippo Baskets BG 74 Göttingen vor einer Partie.

Foto: Verein / Flippo Baskets BG 74 Göttingen

Mit dem knappen 64:59-Erfolg gegen Marburg nach Verlängerung haben die Flippo Baskets BG 74 Göttingen ihren sechsten Tabellenrang und die Teilnahme an den Playoffs der Damen-Basketball Bundesliga abgesichert. Doch jetzt geht es um mehr: Wenn das Team von BG-Headcoach Goran Lojo am Sonntag um 16 Uhr beim USC Freiburg antritt, dann ist es ein direktes Duell um Platz vier.

Beide Kontrahenten haben im bisherigen Saisonverlauf neun Siege und acht Niederlagen zu Buche stehen. Der direkte Vergleich allerdings spricht für Freiburg. Die Eisvögel siegten im Dezember nach einem spannenden Match mit 82:71 im FKG. Diese ärgerliche Niederlage wollen Kapitänin Jenny Crowder und ihre Mitspielerinnen am Sonntag unbedingt wettmachen.

Zuversicht bei den Veilchen Ladies

Nach dem Erfolg über Marburg herrscht Zuversicht im Team der Göttingerinnen. Aber Coach Lojo weiß: „Freiburg wird eine sehr schwere Aufgabe. Um dort zu bestehen, muss alles klappen.“ Der Trainer ist daher froh, dass ihm nach aktuellem Stand alle Spielerinnen zur Verfügung stehen.

Freiburg stützt sich auf einen breiten Kader, in dem vier Spielerinnen zweistellig treffen. Allen voran zu nennen ist die Kanadierin Daneesha Provo, die mit 21,5 Punkten pro Partie auch ligaweit ganz weit vorne steht. Ihr folgen US-Centerin Cassidy Boensch mit 13,1 Punkten und 8,4 Rebounds. Ebenfalls stark spielen Nachwuchs-Talent Pauline Mayer (11,1 Punkte) sowie die amerikanische Spielmacherin Dominique Toussant mit 10,2 Zählern pro Partie.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder