Winterrunde der Damen und Herren im Tennis entfällt

Bad Salzdetfurth.  Der Verband hat nach den Altersklassen nun auch die letzten verbliebenen Punktspiele der Winterrunde abgesagt – die Hoffnungen ruhen auf dem Sommer.

Auf dem Tennisplatz.

Auf dem Tennisplatz.

Foto: Robert Koch / HK

Das Präsidium des Tennisverbands Niedersachsen-Bremen (TNB) hat in einer kurzfristig einberufenen Videokonferenz auf Empfehlung der Sportkommission nach den Punktspielen der Altersklassen nun auch die Punktspiele der Winterrunde der Damen und Herren 2020/2021 endgültig abgesagt.

„Die Verlängerung des Lockdowns und die Unsicherheiten über diesen Zeitpunkt hinaus haben uns keinen Spielraum mehr gelassen“, bedauert der TNB-Vizepräsident Wettkampf- und Mannschaftssport, Jörg Kutkowski. „Natürlich wissen wir, dass viele unserer Spieler gerne noch Punktspiele absolviert hätten, aber die Termine wären einfach zu weit in die nahende Sommersaison gerückt.“

Keine Wertung für LK-System

Wesentlich beeinflusst hat die Entscheidung auch die Vorgabe des Bundesverbandes DTB, die Spiele nicht LK-relevant zu werten. Begründet ist dieses durch die Tatsache, dass in anderen Bundesländern die Hallen komplett geschlossen sind. „Wir sind somit dankbar, dass in Niedersachsen und Bremen die Trainer weiterhin arbeiten können und man wenigstens im Einzel sportlich aktiv sein kann“, unterstreicht der TNB-Präsident Raik Packeiser.

Der Verband hat, wie auch im Sommer, stets versucht auf die aktuelle Situation zu reagieren. So wurden mehrfach die Staffeleinteilungen und Spielpläne angepasst. Da gerade in diesen Zeiten dieser Aufwand sehr hoch ist und auch Kosten verursacht, kann die Mannschaftsmeldegebühr nicht erstattet werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder