Urgestein Maximilian Bauer bleibt bei den Harzer Falken

Braunlage.  Das Eigengewächs spielt – mit einer Saison als Ausnahme – bereits seit dem Jahr 2009 im Trikot der Braunlager und verstärkt das Regionalliga-Team.

Maximilian Bauer im Trikot der Harzer Falken.

Maximilian Bauer im Trikot der Harzer Falken.

Foto: Robert Koch / HK

Die Harzer Falken und Maximilian Bauer haben sich auf eine weitere gemeinsame Saison geeinigt, der 27-Jährige läuft somit auch in der Regionalliga im Wurmbergstadion auf. Mit nur einer Ausnahme in der Saison 2016/17 spielt Bauer bereits seit seinen ersten Einsätzen im Senioreneishockey im Frühjahr 2009 im Harzer Trikot und ist ein echtes Aushängeschild für das Braunlager Eishockey.

„Max ist ein echter Braunlager Junge und ein gestandener Oberliga-Verteidiger, er gehört in diesem Verein einfach dazu. Seine Qualität hat er über mehrere Jahre bewiesen, mit ihm konnten wir eine weitere Schlüsselposition in unserer Verteidigung besetzen“, erklärt Falken-Trainer Jan Bönning. Der Coach ist überzeugt, dass Bauer das Potential hat, einer der besten Verteidiger der Liga zu sein.

Bauer, der in dieser Saison wieder zusammen mit seinem Bruder Michel in einem Team spielt, kann auf mehr als 200 Spiele für die Harzer Wölfe und die Harzer Falken zurückblicken. In der vergangenen Spielzeit steuerte er in 32 Partien drei Tore und vier Vorlagen bei.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder