Veilchen Ladies der BG 74 Göttingen starten mit Kracher

Göttingen  Die Bundesliga-Basketballerinnen empfangen zum Start nach der Weihnachtspause den Tabellenzweiten Herner TC in der heimischen FKG-Halle.

Ein Basketball liegt auf dem Feld.

Ein Basketball liegt auf dem Feld.

Foto: Robert Koch / HK

Mit vollen Akkus starten die Flippo Baskets der BG 74 Göttingen nach vier Wochen Pause in den zweiten Teil der Saison. Für die Bundesliga-Basketballerinnen geht es gleich mit einem Kracher los. Am Sonntag um 16 Uhr ist der Tabellenzweite Herner TC zu Gast im FKG. Die Mannschaft von Trainer-Fuchs Marek Piotrowski ist momentan punktgleich mit Spitzenreiter Marburg – lediglich eine Niederlage haben beide Vereine auf dem Konto. Die Veilchen Ladies von Headcoach Giannis Koukos werden alles geben müssen, um nach dem dem Triumph über Titelträger Keltern die zweite Riesen-Überraschung der Saison zu packen.

Die Voraussetzungen dafür sind bestens. Nach dem Last-Minute-Sieg über Freiburg hatte sich die Mannschaft über Weihnachten eine längere Pause verdient gehabt. Jetzt wird im Kampf um den Klassenerhalt wieder Vollgas gegeben. Die Voraussetzungen dafür sind bestens: Immerhin fünf Punkte beträgt der Vorsprung vor Saarlouis, das nach dem Rückzug von Bad Aibling aktuell den Abstiegsplatz inne hat. Auch Braunschweig und Chemnitz liegen nur vier Punkte zurück.

In Herne hatten die BG-Damen bei der 46:74-Niederlage keine Chance. Zu stark war der breit aufgestellte Kader des HTC. Erfolgreichste Akteurin des Gegners ist die Amerikanerin Jordan Fericks (12,6 Punkte, 7,1 Rebounds). Ihr wenig nach steht die Holländerin Karin Kuijt mit 11,8 Zählern. „Das wird ein ganz harter Brocken“, weiß Koukos. „Wir müssen schon richtig gut sein, um eine Chance zu haben. Wir haben aber unser Publikum – das ist einfach einmalig. Vielleicht gelingt es ja über die Stimmung.“ Koukos hofft, dass Eleni Kyratzi erstmals nach ihrer Knieverletzung vor Saisonbeginn in einem Punktspiel eingesetzt werden kann: „Das wird uns Entlastung auf der Aufbau-Position bringen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder