Braunschweig. Das Gute ist: Meist verlaufen die Infektionen mild. Niedersachsen-Karte zeigt die am stärksten betroffenen Städte in unserer Region.

Die Vielzahl der Atemwegserkrankungen prägt in diesen Tagen das Leben in Deutschland und Niedersachsen. Nahezu jeder Zehnte Deutsche leidet nach jüngsten Zahlen des Robert-Koch-Instituts an einer akuten Atemwegserkrankung. Eine große Rolle spielen dabei Corona-Infektionen. Die Braunschweiger Bezirksapothekerin Ines Eder hat auf Anfrage unserer Zeitung eine Umfrage unter Kolleginnen und Kollegen gemacht. Das Ergebnis ist, „dass es momentan sehr viele Erkältungen gibt, die Welle also schon rollt und die Nachfrage nach Coronatests und Masken stark gestiegen ist“. Detlef Haffke, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, bestätigt den Befund: „Neben klassischen Erkältungen steigen die Zahlen vor allem im Bereich Corona.“