Blaulicht Harz

Hund krampft plötzlich im Harz: Feuerwehr eilt zur Rettung

Die Feuerwehr war im Oberharz Richtung Molkenhaus im Einsatz.

Die Feuerwehr war im Oberharz Richtung Molkenhaus im Einsatz.

Foto: Thorsten Berthold / HK (Symbol)

Bad Harzburg.  Tierrettung bei Bad Harzburg: Eine besorgte Hundebesitzerin weiß sich nicht anders zu helfen und alarmiert den Notruf. Der reagiert umgehend.

Von einem ungewöhnlichen Einsatz berichtet die Feuerwehr der Stadt Bad Harzburg. Am Mittwoch wurden die Wehrleute zu einer Tierrettung alarmiert.

Tier-Notruf im Oberharz

Was war passiert? Am Kurz nach 10.30 Uhr meldete sich eine hilflose Hundebesitzerin über Notruf in der Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle in Goslar.

Sie war mit ihrem Hund auf der sogenannten Molkenhaus-Chaussee spazieren, als ihr vierbeiniger Begleiter plötzlich begann zu krampfen. Er hatte etwas Unbekanntes gefressen.

Feuerwehr-Quad im Einsatz

Die Spaziergängerin wusste sich nicht anders zu helfen und wählte die 112. Der Disponent alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr aus dem Harzburger Stadtteil Bündheim-Schlewecke mit dem ATV.

Das Quad brachte das Tier aus dem für Autos nicht befahrbaren Waldbereich zum Großparkplatz an der B4. Von dort aus konnte die Frau mit ihrem Hund direkt zu einem Tierarzt fahren, so die Feuerwehr in ihrem Bericht.