B 248: Mann und Säugling sterben bei Autounfall

Auf der B 248 kam es am Montag zu einem schweren Autounfall mit vier Schwerverletzten.

Auf der B 248 kam es am Montag zu einem schweren Autounfall mit vier Schwerverletzten.

Foto: Horst Lange / Kreisfeuerwehr Northeim

Echte.  Am Montag kam es auf der Bundesstraße 248 in Imbshausen zu einem schweren Verkehrsunfall. Insgesamt waren 70 Einsatzkräfte vor Ort.

Bei einem schweren Unfall auf der B248 zwischen Imbshausen und Echte wurden Montagmittag ein 43-jähriger Autofahrer und ein Säugling getötet sowie zwei weitere Personen schwer verletzt.

Ein 43-jähriger Mann befuhr mit seinem Pkw die B248 aus Imbshausen kommend in Richtung Echte. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidiert frontal mit einem entgegenkommenden Pkw einer Frau. Der Wagen der Frau überschlug sich mehrfach und kam auf einem Acker zum Stehen. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt. Bei der Kollision wurden der 43-Jährige sowie ein vier Monate alter Säugling, der sich auf dem Beifahrersitz befand, tödlich verletzt. Eine weitere Insassin erlitt schwere Verletzungen. Beide Frauen wurden mit Rettungshubschraubern in ein Göttinger Krankenhaus transportiert. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Bundesstraße 248 für mehrere Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder