Mann stiehlt Auto und wird bei Unfall schwer verletzt

Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten ins Krankenhaus.

Foto: Mark Härtl / HK-Archiv (Symbol)

Einbeck.  Nachdem ein 36-jähriger Mann nach eigenen Angaben ein Auto gestohlen hatte, verursachte er damit einen Unfall, bei dem er schwer verletzt wurde.

Nachdem ein 36-jähriger Mann nach eigenen Angaben ein Auto gestohlen hatte, verursachte er damit einen Unfall, bei dem er schwer verletzt wurde. Zudem gab er an, vor der Fahrt Alkohol getrunken zu haben. Auch ist er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das meldet die Polizeiinspektion Northeim.

Demnach war der Mann am Donnerstag gegen 22.10 auf der L546 zwischen den Ortschaften Wangelnstedt (Landkreis Holzminden) und Lüthorst (Landkreis Northeim) unterwegs, als er mit dem Pkw in einer Rechtskurve aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam, so dass sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach landete. Der Fahrer konnte den Pkw selbstständig verlassen und wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Hannover geflogen.

Unfallfahrer hatte Auto wohl in Holzminden gestohlen

Da er gegenüber Ersthelfern angab, vor Fahrtantritt alkoholische Getränke konsumiert zu haben, wurden im Krankenhaus Blutproben entnommen. Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurde außerdem festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Auto kurz zuvor in Holzminden entwendet hatte. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Zeugen sollten sich bei der Polizei Einbeck unter Telefon 05561/949780 melden. pol

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder