Auto brennt auf B241 bei Volpriehausen komplett aus

Volpriehausen  Eine Stichflamme aus dem Motor setzte das Fahrzeug in Brand. Menschen wurden nicht verletzt. Der Verkehr staute sich.

Der Wagen brannte komplett aus.

Der Wagen brannte komplett aus.

Foto: Horst Lange / Kreisfeuerwehr Northeim

Auf der B241 im Landkreis Northeim ist am Mittwochmorgen, 13. Januar, ein Pkw ausgebrannt, das teilt die Kreisfeuerwehr Northeim unserer Zeitung mit. Gegen 10.30 Uhr seien die Ortsfeuerwehr Volpriehausen und der Stadtbrandmeister aus Uslar, Jörg Jacob, zu dem Fahrzeugbrand alarmiert worden.

Ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Northeim war mit seinem Auto auf der B241 Richtung Uslar unterwegs. Als sein Fahrzeug langsamer wurde und Qualm aus dem Motorraum kam, hielt er am rechten Fahrbahnrand an und stieg aus um nachzusehen. Plötzlich kam eine Stichflamme aus dem Motorraum und das Fahrzeug brannte. Ein gerade vorbeifahrender Krankenwagen vom Arbeiter-Samariter-Bund Nörten-Hardenberg kümmerte sich um den Fahrer und gab einen Lagebericht an die Leitstelle in Northeim. "Kurz nach Ankunft der Feuerwehr begaben sich zwei Feuerwehrleute mit Atemschutz und einem Schaumrohr zu dem in Vollbrand stehendem Fahrzeug, um es mit Löschschaum abzulöschen. Nach etwa 20 Minuten war das Fahrzeug gelöscht", berichtet Horst Lange von der Kreisfeuerwehr Northeim.

Da das Fahrzeug am Ende der Bundesstraße stand, staute sich der Fahrzeugverkehr bis nach Volpriehausen zurück. Als Brandursache wird ein technischer Defekt am Fahrzeug vermutet. Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Der Sachschaden konnte noch nicht genau ermittelt werden. Im Einsatz waren etwa zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Abschnittsbrandmeister West, der Polizei und dem Rettungsdienst sowie der Straßenmeisterei.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder