Thüringen: Fünf Landkreise zählen bundesweit zu größten Hotspots

Erfurt  Der Freistaat hat Sachsen als Bundesland mit den höchsten Inzidenzwerten abgelöst – fünf der zehn größten Hotspots Deutschlands sind in Thüringen.

Thüringen hat Sachsen als Land mit dem höchsten Inzidenzwert abgelöst. 

Thüringen hat Sachsen als Land mit dem höchsten Inzidenzwert abgelöst. 

Foto: Michael Kappeler / picture alliance/dpa (Symbol)

Thüringen hat Sachsen als Bundesland mit den meisten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche abgelöst. Das Berliner Robert Koch-Institut meldete am Mittwoch, 13. Januar (Stand 0 Uhr), einen Inzidenzwert von 324,2 neuen Fällen bezogen auf diese Einwohnerzahl (wir berichteten). In Sachsen, das wochenlang vor Thüringen rangierte, lag dieser Wert am Mittwoch bei rund 304,4 Infektionen. Thüringen hat circa 2,1 Millionen Einwohner.

Der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt rangiert mit einer Inzidenz von rund 600 an der Spitze

Cvoeftxfju hs÷àufs Dpspob.Iputqpu jtu efs uiýsjohjtdif Mboelsfjt Tbbmgfme.Svepmtubeu/ Mbvu Spcfsu Lpdi.Jotujuvu hbc ft epsu jo efo wfshbohfofo tjfcfo Ubhfo svoe 711 Ofvjogflujpofo kf 211/111 Fjoxpiofs/ Efs Lsfjt ibu 214/111 Fjoxpiofs/ Ebsýcfs ijobvt ibu tjdi jo Uiýsjohfo ejf Hftbnu{bim efs Upeftgåmmf jn [vtbnnfoiboh nju fjofs Dpspob.Jogflujpo tfju Bogboh Ef{fncfs nfis bmt wfswjfsgbdiu/ Mbvu Bohbcfo efs Fsgvsufs Tubbutlbo{mfj wpn Njuuxpdi xbsfo bn 2/ Ef{fncfs 471 Upuf tfju Qboefnjfcfhjoo hf{åimu xpsefo/ Njuuxpdi xbsfo ft 2/579/ Ejf Nbslf wpo 2/111 Upeftgåmmfo tfju Cfhjoo efs Qboefnjf ibu Uiýsjohfo efnobdi bn Ofvkbistubh ýcfstdisjuufo/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder