Landrat und Bürgermeister sind in freiwilliger Quarantäne

Göttingen.  Landrat Bernhard Reuter und die Bürgermeister von Osterode und Bad Lauterberg, Jens Augat und Dr. Thomas Gans, sind bisher symptomfrei.

Landrat Bernhard Reuter bei einer Veranstaltung in Bad Lauterberg.

Landrat Bernhard Reuter bei einer Veranstaltung in Bad Lauterberg.

Foto: Martin Baumgartner / HK

Auf Empfehlung des Gesundheitsamtes begibt sich Landrat Reuter in freiwillige häusliche Quarantäne. Der Landrat war Teilnehmer einer Sitzung, bei der für kurze Zeit eine inzwischen positive getestete Person anwesend war. Über diesen Befund wurde der Landrat vom Gesundheitsamt informiert, wie die Kreisverwaltung am Mittwoch berichtete.

Bei dieser Gelegenheit erfolgte der Hinweis, der Landrat solle auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden. Es handelt sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Landrat Reuter gehört angesichts seines Alters (über 60 Jahre) zur Risikogruppe. Dem Landrat geht es gut, Symptome spürt er nicht, heißt es in der Mitteilung weiter.

Auf sein Umfeld in der Kreisverwaltung habe die Nachricht des Gesundheitsamtes keine Auswirkung. Hygienevorgaben und Abstandsregeln würden in der Kreisverwaltung konsequent umgesetzt. Unabhängig von der Quarantäne nimmt Landrat Reuter seine Amtsgeschäfte im vollen Umfang wahr. Er ist fortlaufenden in die Arbeit des Stabes SAE Covid-19 eingebunden. Die Kommunikation mit dem Kreishaus ist per Telefon und E-Mail sichergestellt. Die tägliche Telefonkonferenz der Verwaltungsleitung wird fortgesetzt, heißt es in der Mitteilung abschließend.

Augat und Gans sind ebenfalls in Quarantäne

Ebenfalls in häuslicher Quarantäne sind die Bürgermeister von Osterode und Bad Lauterberg, Jens Augat und Dr. Thomas Gans. Ob ein Zusammenhang besteht, ist derzeit unklar.

Beide Stadtverwaltungen teilen unabhängig voneinander mit, dass der jeweilige Bürgermeister vergangene Woche an einer Besprechung teilgenommen habe, bei der ein Teilnehmer im Nachhinein positiv auf Covid-19 getestet worden sei. Augat und Gans zeigen keine Krankheitssymptome, begeben sich jedoch freiwillig in häusliche Quarantäne. Beide können ihre Amtsgeschäfte fortführen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder