Vier Verletzte bei zwei Kradunfällen auf L504 bei Torfhaus

Torfhaus.  Am Sonntag kam es zu zwei Motorradunfälle auf der L504 bei Torfhaus. Mehrere Personen wurden verletzt, ein Fahrer schwer.

Am Sonntag ereigneten sich zwei Unfälle zwischen Altenau und Torfhaus.

Am Sonntag ereigneten sich zwei Unfälle zwischen Altenau und Torfhaus.

Foto: lassedesignen - Fotolia

Gleich zwei Motorradunfälle ereigneten sich am Sonntag auf der L504 zwischen Altenau und Torfhaus, wie die Polizeiinspektion Goslar berichtet. In beiden Fällen werde überhöhte Geschwindigkeit als Ursache vermutet.

Der erste Unfall ereignete sich am Vormittag. Ein 53-jähriger Motorradfahrer habe die Kontrolle über sein Krad verloren und sei auf die Gegenfahrbahn geraten. Eine entgegenkommende 57-jährige Pkw-Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem verunfallten Motorradfahrer zusammen.

Das Motorrad rutschte zurück auf seinen Fahrstreifen, so dass auch eine nachfolgende 50-jährige Motorradfahrerin nicht ausweichen konnte und ebenfalls zu Fall kam. Alle Unfallbeteiligten wurden verletzt. Der wirtschaftliche Gesamtschaden beträgt laut Polizei etwa 30.000 Euro.

Am Nachmittag habe sich ein 58-jähriger Motorradfahrer auf dem gleichen Streckenabschnitt schwere Verletzungen zugezogen, als er ohne Fremdeinwirkung nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Motorrad in den Straßengraben gestürzt sei.

Zur Behandlung seiner Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht. Sein Motorrad, an dem ein Sachschaden von etwa 3.500 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder