Anwohnerin rettet Entenmutter und ihre zehn Küken

Northeim  „Ente gut, alles gut“ schreibt die Polizei in Northeim zu einem Einsatz am Dienstagvormittag in der Göttinger Straße. So kam es dann auch.

Eine Polizistin lässt die Tiere frei.

Eine Polizistin lässt die Tiere frei.

Foto: Polizei

„Ente gut, alles gut“ schreibt die Polizei in Northeim zu einem Einsatz am Dienstagvormittag in der Göttinger Straße. Hier hatte eine Anwohnerin zehn Entenküken und ihre Entenmutter auf dem Bürgersteig entdeckt und die Polizei verständigt.

Bereits vor dem Eintreffen der Beamten hatte die Frau die Tiere mit einem Karton eingefangen und so verhindert, dass sie auf die Bundesstraßen laufen, so die Polizei. Und weiter: „Auf eine Verwarnung der Entenmutter verzichteten die Beamten – stattdessen wurden die Tiere flugs zum nahen Kiessee verbracht und wieder freigelassen.“

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder