Nach Diebstahl: Hahnenklee erhält einen neuen Hahn

Hahnenklee  Zwischen Weihnachten und Silvester hatten Unbekannte das metallene Federvieh mit dem vergoldeten Kleeblatt im Schnabel abgerissen.

Von Hahnenklees Wahrzeichen sind nur noch die Füße übrig. Unbekannte haben die Figur auf dem Brunnen am Paul-Lincke-Platz gestohlen.

Von Hahnenklees Wahrzeichen sind nur noch die Füße übrig. Unbekannte haben die Figur auf dem Brunnen am Paul-Lincke-Platz gestohlen.

Foto: Uwe Epping

Der stolze Hahn mit Kleeblatt im Schnabel – bald soll er wieder als Hahnenklees Wahrzeichen auf dem Brunnen des Paul-Lincke-Platzes thronen. Beim Neujahrsempfang des Kurortes am Freitag will Ortsbürgermeister Heinrich Wilgenbus eine neue Statue präsentieren. Zwischen Weihnachten und Silvester...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 23,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.