300 Euro für Polio-Gruppe zur Selbsthilfe

Northeim.  Der Rotary Club Einbeck-Northeim unterstützte anlässlich der 50-Jahr-Feier die Aktion „End Polio Now“ und bedenkt dabei die Betroffenen vor Ort.

Sprecherin Sigrid Rüschel vom Polio-Selbsthilfeverein mit dem Präsidenten des Rotary Clubs Einbeck-Northeim, Hans Walter Rusteberg, bei der Spendenübergabe.

Sprecherin Sigrid Rüschel vom Polio-Selbsthilfeverein mit dem Präsidenten des Rotary Clubs Einbeck-Northeim, Hans Walter Rusteberg, bei der Spendenübergabe.

Foto: Rotary Club / Einbeck Northeim

Der Rotary Club Einbeck-Northeim unterstützte anlässlich seiner 50-Jahr-Feier die weltweite Aktion der Rotarier „End Polio Now“ zur Ausrottung der Kinderlähmung (Polio) in der Welt. Nicht vergessen werden sollten dabei die Betroffenen vor Ort. Aus diesem Grund überreichte der Präsident des RC Einbeck-Northeim, Hans Walter Rusteberg, eine Spende in Höhe von 300 Euro an die Polio-Selbsthilfe Gruppe Northeim-Göttingen, die sich um die Belange der an Kinderlähmung erkrankten Menschen in der Region kümmert.

Der Verein, der seit 25 Jahren besteht, informiert beispielsweise über die möglichen Spätfolgen nach Kinderlähmung, schmerzlindernde Maßnahmen, alternative Heilmethoden, Hilfsmittel und neueste Entwicklungen der Heil-und Hilfsmittelversorgung.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder