Seilbahn in Schierke: Ministerbrief schockt Planer

Schierke.  Trotz neuerlichen Streits um das Projekt ist der Investor weiter zuversichtlich. Die Stadt Wernigerode wirft dem Umweltministerium Blockade vor.

Ortsbesichtigung: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (Mitte mit weißem Hemd) verschafft sich 2017 höchstpersönlich ein Bild vom Winterberg in Schierke.

Foto: Matthias Bein

Ortsbesichtigung: Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (Mitte mit weißem Hemd) verschafft sich 2017 höchstpersönlich ein Bild vom Winterberg in Schierke.

Es gibt mal wieder Ärger wegen der geplanten Seilbahn am Schierker Winterberg, die ganzjährig genutzt werden soll, aber vor allem dazu dient, ein alpines Skigebiet zu erschließen. 26 Millionen Euro sollen investiert werden, auch in Gastronomie und eine Luchserlebniswelt. Doch derzeit wackelt das...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 23,30 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.