Jungen auf Dachboden missbraucht: Bewährung für Ex-Wachmann

Göttingen  Geständnis und Therapie wirkten sich im Urteil strafmildernd aus. In persönlichem Gespräch entschuldigte sich der Täter bei der Mutter des Opfers.

Das Landgericht Göttingen verurteilte einen 34-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Tateinheit mit Vergewaltigung zu einer Bewährungsstrafe.

Das Landgericht Göttingen verurteilte einen 34-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes in Tateinheit mit Vergewaltigung zu einer Bewährungsstrafe.

Foto: Arne Dedert / dpa

Er wollte nicht werden wie sein Vater, der ihn als Kind jahrelang sexuell missbraucht und misshandelt hatte. Drei Jahrzehnte lang ging er straffrei durchs Leben, doch dann beging auch er eine schlimme Tat: Im April 2017 missbrauchte der Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma einen zehnjährigen Jungen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: