Beckers Bester wird mit Preis für langjährige Qualität geehrt

Lütgenrode  Unternehmen hat sich fünf Jahre Qualitätsprüfungen gestellt.

Ein Mitarbeiter von Beckers Bester bei einer Geschmacksprobe.

Ein Mitarbeiter von Beckers Bester bei einer Geschmacksprobe.

Foto: Mark Härtl

„Die Leidenschaft, mit der Sie täglich Ihr Bestes geben, kommt in der Qualität Ihrer Produkte zum Ausdruck“, betonte der Vizepräsident der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG), Dr. Diedrich Harms, als er den „Preis für langjährige Produktqualität“ an Sebastian Koeppel, den geschäftsführenden Gesellschafter von Beckers Bester, im Rahmen einer Feier in Fulda überreichte. Zum 25. Mal in Folge honorierte die DLG das Streben von Beckers Bester nach Produktqualität.

Mindestens drei Auszeichnungen

Um diesen Preis zu erhalten, muss ein Lebensmittelhersteller fünf Jahre hintereinander an den Qualitätsprüfungen des DLG-Testzentrums teilnehmen und pro Prämierungsjahr mindestens drei Auszeichnungen erzielen.

Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem „Preis für langjährige Produktqualität“ ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, so verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung.

Für den Fruchtsaft-Hersteller aus Lütgenrode war das kein Problem, wie der Medaillenspiegel beweist: 60 Mal Gold, 100 Mal Silber und 60 Mal Bronze.

Sebastian Koeppel, Urenkel der Firmengründerin Bertha Becker, betrachtet die Preisverleihung als Wertschätzung der Unternehmensphilosophie: „Tradition zu wahren, weiterzuentwickeln und zu beleben – das ist unser Anspruch. Die regelmäßige Würdigung durch die DLG zeigt, dass uns das immer wieder von Neuem gelingt. Jahr für Jahr. Darüber freuen wir uns in Lütgenrode.“

Der „Preis für langjährige Produktqualität“ wird seit 30 Jahren jährlich an Hersteller von Lebensmitteln verliehen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder